Liebes-Aus nach zwei Jahren Ehe Freddy Nock und Ximena haben sich getrennt

Erst 2013 feierten sie eine pompöse Hochzeit im Bruno-Weber-Skulpturenpark, jetzt ist alles aus und vorbei. Ximena Soltermann ist bereits bei Hochseilartist Freddy Nock ausgezogen.
Freddy Nock Hochzeit mit Ximena
© Adrian Bretscher

«Das ist der schönste Tag in meinem Leben!», sagte Hochseilartist am Hochzeitstag 2013. Jetzt ist seine Frau Ximena ausgezogen.

Der eheliche Balanceakt ist misslungen. Freddy Nock, 50, und Ximena Soltermann, 40, hatten sich am 3. August 2013 vor spektakulärer Kulisse - im Bruno-Weber-Skulpturenpark in Dietikon ZH in neun Metern Höhe - das Ja-Wort gegeben. «Es ist ein so schönes Gefühl, wir sind überglücklich», sagte der Bräutigam damals zur «Schweizer Ilustrierten».

Jetzt bestätigt der Hochseilartist gegenüber «Blick»: «Seit Anfang Juli sind Ximena und ich getrennt.» Über die Gründe für das Ehe-Aus ist nichts bekannt. Fest steht aber: Nock leidet. Und er will um seine Frau kämpfen. «Es ist eine schwere Zeit für mich», sagt er. «Ich liebe sie über alles.»

Nock und Soltermann waren zehn Jahre liiert, zwei davon verheiratet. Sie brachte zwei Kinder in die Ehe mit, er drei. Jetzt soll die Frau des Akrobaten bereits mit dem gemeinsamen Sohn Leo, 3, aus dem Haus in Uerkheim AG ausgezogen sein.

Auch interessant