Luca Ruch Freundin Daniela will keine Miss sein

Tut sie es oder tut sie es nicht? Lange wurde über eine Teilnahme von Luca Ruchs Freundin Daniela Niederer bei der Miss-Schweiz-Wahl spekuliert. Auch Missen-Macherin Karina Berger hätte sie gerne unter den diesjährigen Finalistinnen gesehen. Doch nach den Schlagzeilen um ihre Freikirchen-Mitgliedschaft entschied die Thurgauerin: «Ich kandidiere nicht!»
Daniela will Luca in seinem Mister-Jahr unterstützen.
Daniela will Luca in seinem Mister-Jahr unterstützen.

Die Anmeldefrist für potenzielle Miss-Schweiz-Kandidatinnen ist abgelaufen. Eine hat das Formular nicht ausgefüllt und keine Fotos eingeschickt: Daniela Niederer, 20, die Freundin von Mister Schweiz Luca Ruch, 21. «Ich habe lange überlegt, finde aber, dass es nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist», sagt die Psychologie-Studentin.

Die Schlagzeilen um ihre Mitgliedschaft bei der Freikirche «Chrischona» hätten auch mit dem Entscheid zu tun. «Aber nur am Rande. Eigentlich wäre ich noch gerne hingestanden und hätte gesagt: Jetzt erst recht!» Aber jetzt sei erst mal Luca an der Reihe, dessen Mister-Jahr Daniela unterstützen möchte. Währenddessen dürfe ruhig weiter gerätselt werden, ob sie nun wirklich keinen Sex vor der Ehe haben, wie «Chrischona» das vorschreibt. «Schade, dass der Glaube immer darauf reduziert wird. Aber unser Intimleben ist persönlich und geht nur Luca und mich etwas an», so Daniela.

Lesen Sie das ganze Interview mit Daniela Niederer in der «Schweizer Illustrierten» Nr. 16 am Montag.

Auch interessant