1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Frieda badet, Frieda isst Joghurt, Frieda kocht

Frieda Hodel kurz vor Geburt auf Instagram
Hodel kurz vor der Geburt
Frieda badet, Frieda isst Joghurt, Frieda kocht
11

Während Frieda Hodel auf die Geburt ihrer ersten Tochter wartet, überbrückt sie die Zeit mit Geldverdienen auf Instagram, wo die Ex-Bachelorette Werbung für alles Mögliche macht. SI online präsentiert ein Best of «Plumpe Produktplatzierungen».

Frieda Hodel kurz vor der Geburt auf Instagram
Auf ihrem letzten Instagram-Post sehen wir Frieda Hodel verträumt im Badezimmer. Das Foto, auf dem sie Badezusatz bewirbt, könnte aus einer 90er-Jahre-TV-Werbung stammen. Damit das Szenario zumindest ein bisschen persönlich daherkommt, schreibt die 35-Jährige, dass sie «die letzten Tage ihrer Schwangerschaft geniesst». Und was braucht es, um sich richtig fallen lassen zu können? Eben. Influencerin Frieda sagts ja: Ein Schaumbad. Wie lange sie wohl gebraucht hat, um die Produkte so hübsch in Szene zu setzen? Instagram
Frieda Hodel kurz vor der Geburt auf Instagram
Man nehme strahlend Sonnenschein, ein bisschen Holzhütten-Stimmung alias Winterzauber und erweitere das verträumt-romantische Sujet... um... Trommelwirbel... ein Joghurt. Dazu schreibt Frieda, dass sie während ihrer Schwangerschaft gesund sein will. Und dass sie gerne wandert. Und dass Snacks wichtig sind. Und dass das Joghurt super ist, weil es 50 Prozent weniger Zucker hat. Super ists auch aus einem anderen Grund: Mit wenig Aufwand dürfte Frieda Dank des Posts wohl ein paar hundert Franken ins Kässeli gespült bekommen haben. Instagram
Ein Bild
Haben Sie sich schon immer gefragt, was die hochschwangere Frieda macht, wenn sie nicht badet und kein Joghurt an der Sonne isst? Wir wollen Sie nicht länger auf die Folter spannen: Frieda trennt sich von elektronischen Geräten. Wieso sie das macht? Weil eine Sammelstelle für den Post zahlt. Influencer-Leben halt.
Ein Bild
Ja, ja, das Töchterchen von Frieda und ihrem Mann Fabio Zerzuben, 35, lässt ganz schön auf sich warten. Frieda aber weiss zum Glück immer, wie sie die Wartezeit überbrücken kann. Wenn Sie also nicht badet, kein Joghurt isst und nicht gerade elektronische Geräte entsorgt, dann kocht sie. Dass sie dabei prominent ein Produkt inszeniert, ist, Sie ahnen es, natürlich kein Zufall.
Ein Bild
Sie erinnerin sich an die Sammelstelle für alte Elektrogeräte, die Frieda mit bezahlten Posts beauftragt hat? Ganz offensichtlich hat die Firma mehrere Posts gebucht. Deswegen sehen wir hier Frieda, die «Platz für ihren Nachwuchs» schaffen will, indem sie - eben - alte elektronische Geräte entsorgt. Praktisch halt, dass sie grad «rein zufällig» so viele hat, die sie bei der Sammelstelle abgeben kann.
Ein Bild
Falls Sie es noch nicht wussten, und wir bewegen uns hier wirklich gerade jenseits des Sarkasmus', Folsäure ist wichtig, wenn man schwanger werden will. Frieda ist es auf diesem Foto bereits. Und zwar in der 29. Woche. Das macht aber rein gar nichts. Das werdende Mami nutzt die Gunst der Stunde, um einen Snack, der Folsäure beinhaltet, zu bewerben.
Ein Bild
Und auch in diesem Fall hat der Snackhersteller gerade ein Package gebucht. Hier fragt sich Frieda, welche Sorte ihr Baby wohl am liebsten hat? Wir werden es nie erfahren. Für uns ist das total okay.
Ein Bild
Was gut für den Menschen ist, kann auch für einen Hund nicht falsch sein. Hier geht es um ein Vitaminpräparat, das Frieda gesund durch den Winter bringen soll. 
Ein Bild
Zäck, da haben wir es wieder, das sehr feine Joghurt mit 50 Prozent weniger Zucker. Auch hier darf sich Frieda über ein Package freuen, das der Hersteller gebucht hat. Und damit der Kunde auch richtig glücklich ist, posiert Frieda nicht nur mit Babybauch, sondern auch mal mit dem Kindsvater Fabio.
Ein Bild
Sogar in den Ferien gönnt sich Frieda keine Influencer-Pause. Wir sind hier übrigens wieder beim Vitaminpräparat angekommen, mit dem sich Frieda Mitte Oktober schon auf den Winter vorbereiten wollte, wie sie auf diesem Post so ganz spontan verrät.
Ein Bild
Es wird Sie wenig erstaunen: Auch dieser «Schnappschuss» ist nicht rein zufällig entstanden. So lässt es sich Frieda nicht nehmen, ihr Gesicht für einen «gesunden» Eistee zu vermarkten. Wir tippen übrigens drauf, dass wir bald einen neuen Star am Influencerinnen-Himmel begrüssen dürfen: Die Mini-Frieda, die jeden Moment das Licht der Welt erblicken kann.