Burger und Pommes für das Baby? Frieda Hodel zeigt ihr Ungeborenes

Frieda Hodel kann es offenbar nicht erwarten, ihr Baby endlich auf der Welt zu sehen. Nun teilt sie einen Einblick in ihren Bauch.
Frieda Hodel Baby
© Instagram / Frieda Hodel

Frieda Hodel hat sichtlich Freude an ihrem Baby und teilt ein Ultraschallbild des Ungeborenen.

Das erste Bild eines Babys ist für viele Eltern ein besonderes Stück persönlicher Zeitgeschichte. Entsprechend aufwendig werden diese jeweils inszeniert und, im Falle von Prominenten, gefeiert und diskutiert. Man erinnere sich nur an Beyonces Debüt mit ihren Zwillingen.

Beyonce Zwillinge
© Instagram / Beyoncé

Beyoncé mit ihren Zwillingen Rumi und Sir Carter.

Dank der Ultraschalltechnik ist es möglich, das Kind schon im Mutterleib zu «sehen». Frieda Hodel, 35, freute sich offenbar so sehr über das Bild ihres Ungeborenen, dass sie es gleich mit ihrer Community teilen musste. In ihrer Instagram-Story hat die Ex-Bachelorette nämlich dieses Bild gepostet:

Frieda Hodel Baby
© Instagram / Frieda Hodel

Das Ultraschallbild zeigt Frieda Hodels Baby.

Burger und Pommes für das Baby?

Nach ihrer Zeit in der Kuppel-Show «Die Bachelorette» machte sich Frieda Hodel vor allem als Gesundheits- und Lifestyle-Coach einen Namen und heiratetet vergangenen Sommer den Tourismusexperten Fabio Zerzuben, 35.

Anfang Januar sagte sie gegenüber der «Schweizer Illustrierte», wie sie ihre Leidenschaft für Sport und Ernährung den Umständen entsprechend einstellt: «Ich passe die Belastung an, stretche, trainiere den Beckenboden, mache Atemübungen. Ich wollte mich nie gehen lassen, achte sehr auf ausgewogene Ernährung.» Dazu gehört eben auch mal das Verschlemmen eines leckeren selbst gemachten Burgers, wie sie ebenfalls in ihrer Instagram-Story zeigt. Eine sehr sympathische Haltung, in Zeiten des zunehmenden Ernährungswahns.

Frieda  Hodel
© Instagram / Frieda Hodel

Zum Wochenende gibt es bei Frieda leckere selbstgemachte Burger.

Auch interessant