Wenige Tage nach der Beerdigung seiner Barbara George W. Bush ins Spital eingeliefert

Am Samstag nahm er von seiner geliebten Ehefrau Barbara Abschied. Gestern Montag wurde Ex-US-Präsident George H.W. Bush ins Spital auf die Intensivstation eingeliefert. 
Barbara Bush
© AP / Steve Gonzales

George H. W. Bush und seine Frau Barbara waren 73 Jahre verheiratet. 

Nach 73 gemeinsamen Ehejahren nahm der 93-Jährige am Samstag Abschied von seiner Frau Barbara, die am 17. April mit 92 Jahren verstorben war. Nur wenige Tage nach diesem traurigen Anlass wurde der ehemalige US-Präsident nun auf die Intensivstation des Methodisten Krankenhauses in Houston, Texas eingeliefert. 

Sein Presseverantwortlicher gab auf Twitter bekannt, dass sich eine Infektion auf das Blut Bushs übertragen habe. Der Vater des späteren Präsidenten Georg W. Bush, 71, spräche aber gut auf die Behandlung an und es scheine, als erhole er sich. 

George H.W. Bush war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten. Er leidet an Parkinson und sitzt im Rollstuhl. An der Beerdigung seiner Frau war Bush sichtlich mitgenommen und wirkte gebrechlich. 

Bis zuletzt sei er an der Seite seiner Barbara gewesen, twitterte die frühere Stabschefin Jean Becker. «Der Verlust seiner geliebten Barbara, die 73 Jahre seine Frau war, hat natürlich sein Herz gebrochen.» 

George Bush Abschied von Barbara Bush
© Getty Images

Georg H.W. Bush nimmt Abschied von seiner verstorbenen Frau Barbara. 

Auch interessant