Jetzt wirds ganz schön krass Hip-Hop-Hüpfereien bei «Germany's Next Topmodel»

Die «Määädchen» verwandeln sich in Groupies, die um einen Rapper wackeln, eine heisse Latina sorgt für ganz viel Drama und wo steckt eigentlich unsere Sara? Eine ganz normale nicht normale Folge «Germany's Next Topmodel».
Germanys Next Topmodel mit Cro
© Prosieben/Martin Ehleben

Die Mädchen scharen sich um den Rapper mit der Maske.

Ja, es war Brunas Abend, gestern Donnerstag bei «Germany`s Next Topmodel»: Sie gab alles. Erst Ausraster den anderen Mädchen gegenüber, Ausweinen beim Ehemann in Deutschland und bei der Vergabe der Videos, dann wieder Tränen. Latina Drama Queen!

Aber das passt ja auch bestens. Die Herausforderung ist nämlich diesmal ein Video-Shooting. Hip Hop, Rappen und Tanzen – schon die Vorbereitungen fordern die ersten «Opfer». Im Haus gibt es immer wieder harte Worte rund um die Vorbereitungen. Aber es gibt auch glückliche Gesichter. Gerda, sowieso eins der «heisseren Geräte», darf in J. Los rotes Kostüm schlüpfen und drückt ihren ehe schon grossen Vorbau stolz nach vorn. Abgebrühter Kommentar: «Die wollen das eben so.»

Gerda Germanys Next Topmodel
© Prosieben

Gerda trägt ein Outfit von J. LO: «Ich fühle mich geehrt.»

Clap Clap – Take my Picture!

Teenager-Tochter links von mir verdreht die Augen. Donnerstagabend – das ist seit Woche 1 Routine – habe ich ein Date im Zimmer meiner Tochter zum Schauen von «Germany's Next Topmodel». «Es ist wieder cool», werde ich informiert, als ich etwas zu spät komme. Der Video-Shoot ist wieder recht peinlich, die wenigsten können sich in ihren langen, dünnen Körpern bewegen… dramatischer Schlenker: Wegen Waldbränden musste erst die Location verschoben werden.

Irgendwie hat der Teil echt Länge und auch ohne Werbe-Pause ist ein Ausflug Richtung Süssigkeiten-Schrank realistisch. Obwohl wieder eine weint… und Zoé aus Österreich flucht. Und singt, ääh, rappt erstmal nicht. Naja… der Teenager neben mir ist trotzdem fasziniert. Clap Clap – Take my Picture. Der Rap für Arme kann ich jetzt auch schon.

Aufgabe 2: Dance Battle

Ja, irgendwie dann auch nicht so spannend… Auftritt Bruna: «Die ist Latina, die kann sich bestimmt super bewegen», kommentiert der Teenager neben mir nicht ganz vorurteilsfrei, aber es stimmt – tatsächlich. Motzend unterwegs ist Sally, der Juror passt nicht, die Aufgabe auch nicht… alles doof. Der Teenager: «Die Jacke ist cool.» Stimmt, das andere ist ja egal.

Zoé startet durch

Ein Casting gab es dann auch noch: Toni, Zoé und Claudia, äh, Klaudia fliegen nach Portugal. Um es kurz zu machen: Zoé, die kräftig umgestylte Österreicherin, gewinnt überraschend das Casting! Das sichert ihr natürlich – trotz Durchhängern zwischendurch – den Eintritt in die nächste Runde. Mit Karaoke zeigt sie, was in ihr steckt. Schon überraschend, sie mal ohne schmollende Schnute und ohne Durchhänger/Aggro-Attitude zu sehen!

Cro ist da - Kreisch!

Für ein bisschen Glamour und mehr Abwechslung sorgte dann Rapper Cro, 28. Wieder extrem sexy Outfits für die Mädchen, wieder Videodreh und Street-Style-mässig tanzen. So langsam klappt es…

Cro bei Germanys Next Topmodel
© Prosieben/Martin Ehleben

Und los geht das grosse Wackeln neben Rapper Cro.

Der Rapper mit Maske ist zufrieden, ist aber eher auf Heidi Klum, 44, fixiert als auf die Mädchen. Nur so ein Gefühl. So richtig zu sehen ist von seinen Augen ja nix.

Lektionen fürs Leben

«Hier ist Dein Video», sagt Heidi diverse Male am Ende und hebt mehr als einmal mahnend den Finger. «Im Leben kann man sich nicht immer alles aussuchen», gibt sie der häufig motzenden Sally mit auf den Weg. Oder: «Einfach weitermachen, auch wenn etwas schief geht.» Und: «Du musst ein bisschen selbstbewusster sein.» Sowie: «Du musst dich konzentrieren», wie auch «Glaub' an Dich.»

Der Teenager musste schon ins Bett. Da hat sie dann auch nichts verpasst. Ach ja, zu den harten Fakten: Sarah, 19, mit h, flog raus. Nicht zu verwechseln mit Sara, 23, (Bild unten) der Schweizerin bei «GNTM». Sie kam zwar weiter, spielte aber auch diesmal keine Rolle.

Auch interessant