Whitney Toyloy «Guillaume liebt mich so wie ich bin»

Ex-Miss-Schweiz Whitney Toyloy, 19, ist frisch verliebt. Im Interview erzählt sie, wie glücklich sie mit Guillaume, 24, ist und warum er so gut zu ihr passt.

SI online: Whitney Toyloy, wie fühlen sich Schmetterlinge im Bauch an?
Whitney Toyloy: (Lacht) Wundervoll! Es ist ein sehr schönes Gefühl, wieder verliebt zu sein.

Und seit wann sind Sies?
Es gibt kein festes Datum.

Das müssen Sie erklären.
Guillaume und ich sahen uns das erste Mal letzten Sommer am Paléo-Festival. Er wollte ein Foto mit mir machen, um seinem Bruder zu imponieren. Ich fragte ihn nach seiner Telefonnummer und dann haben wir uns eine Weile via Facebook geschrieben. Es war ein loser Kontakt, ich wollte ja zu der Zeit gar keine Beziehung…

… weil Sie nach dem turbulenten Aus mit Karim und den Schlagzeilen über Partylöwe Carl Hirschmann die Nase voll hatten von Männern?

Das war anfangs schon ein Problem – und das sagte ich Guillaume. Einerseits interessierte er mich schon, andererseits wollte ich allein sein. Ich sprach viel mit ihm über meine gescheiterte Beziehung – wie mit einer guten Freundin. Guillaume zeigte viel Verständnis und Respekt. Ich sagte ihm auch ganz offen, dass ich sicher kein Engel bin – auch meine dunklen Seiten habe.

Und wie reagiert er?
Er liebt mich wie ich bin, nicht so, wie ich sein sollte oder sein könnte. Er hat auch schon Bekanntschaft mit meinem Sturkopf gemacht – und er liebt mich trotzdem.

Was lieben Sie an Guillaume?

Seinen unglaublichen Optimismus. Und: Seinen sehr schönen Körper.

Frauen mögen Männer, die sie zum Lachen bringen können.
Das kann er! Mit Guillaume lache ich wie schon lange nicht mehr.

Über was?
Alles mögliche, selbst über dumme Witze.

Ist er ein guter Lover?

(Lacht.) Ja, das kann man schon sagen.

Sie waren gerade im ersten Liebes-Kurzurlaub.

Ja, aber nur für zwei Tage. Ein Geschenk, das wir uns gemacht haben: Wellnessen und richtig feines Essen – in einem kleinen Dorf im Elsass, eine Stunde Autofahrt von Basel entfernt.

Guillaume spielt professionell Roll-Hockey. Waren Sie schon an einem Match dabei?
Er ist Torhüter – in Liga A. Als er mir das erste Mal erzählte, dass er Roll-Hockey spielt, musste ich lachen. Ich bin Eishockeyfan. Also lud er mich ein, ich schaute zu – und finde es seither echt super.

Was meint Ihre Familie zu Ihrem neuen Freund?

Sie sind begeistert – selbst meine beiden Schwestern haben ihn gern. Und meine Tiere. Er ist mein vierter Freund, aber er ist der erste Mann, den wirklich alle in meiner Familie mögen.

Auch interessant