Mister Schweiz 2011 Hartnäckiger Omar Ahatri: «War 2008 schon dabei»

Am 2. April kämpfen zwölf Beaus um den Titel des schönsten Schweizers. Für einen Kandidaten ist dies nichts Neues: Omar Ahatri gehörte vor drei Jahren bereits dazu - eigentlich.

Seit fünf Jahren schon kämpft das Sprachtalent für seinen Traum vom Mister Schweiz. 2006 gewann Omar Ahatri, 25, den Titel Mister Svizzera Italiana und auch bei der diesjährigen Mister-Schweiz-Wahl ist er kein unbekanntes Gesicht: Bereits 2008 nahm Ahatri an der Ausscheidung zur Wahl teil. «Ich war am Casting dabei, aber es reichte nicht, um unter die letzten 16 zu kommen», sagte er gegenüber SI online. «Das stimmt, Omar hat den Einzug knapp verpasst», bestätigt die Mister-Schweiz-Organisation.

Zwar legte Omar seinen Traum auf Eis, begrub ihn aber nicht. Da die zwei darauffolgenden Jahre mit Prüfungsterminen an der Uni übersät waren, wagte er den Schritt vor die Jury erst dieses Jahr wieder. Eine Sonderbehandlung genoss er aber nicht, «ganz normal» musste er das offizielle Casting durchlaufen - diesmal mit Erfolg.

Mode, Marketing und Lifestyle hätten ihn schon immer interessiert, erklärt Ahatri seine Hartnäckigkeit. «Ich wäre der erste dunkelhäutige Mister», sagt der Tessiner, der in Lausanne lebt. Ahatri ist sich sicher: «Wenn ich Mister Schweiz werde, dann würde ich alles dafür geben, damit ich der beste aller Zeiten bin.» Und daran glauben seine Mutter Ruth, Schwester Jasmin und «Schatz» Katja jetzt schon: «Die drei Frauen sind meine grössten Fans.»

Alles zur Mister-Schweiz-Wahl 2011 finden Sie im grossen Dossier zum Thema.

Auch interessant