ESC 2013 Heilsarmee-Band heisst jetzt Takasa

Jetzt ist es offiziell: Die Heilsarmee nennt sich für ihre Teilnahme beim «Eurovision Song Contest» Takasa. Ausserdem verzichtet die Band bei ihrem Auftritt im schwedischen Malmö auf ihre Uniform. Das Sextett wird in weissen Hemden und dunklen Hosen auftreten.
So will sich die Heilsarmee am diesjährigen Eurovision Song Contest präsentieren: in weissen Hemden und unter dem Bandnamen Takasa.
© SRF/Oscar Alessio So will sich die Heilsarmee am diesjährigen Eurovision Song Contest präsentieren: in weissen Hemden und unter dem Bandnamen Takasa.

Takasa ist Suaheli und bedeutet «reinigen». Unter diesem Namen wird die Heilsarmee-Band am 16. Mai beim Eurovision Song Contest in Malmö auftreten. «Der neue Name klingt rätselhaft und verkörpert Lebensfreude, wie sie die Band auf der Bühne vermitteln möchte. Während der Name für puren, reinen Musikgenuss steht, beherbergt er gleichzeitig eine Bedeutung nahe der Spiritualität», erklärt Martin Künzi, Marketingleiter der Heilsarmee Schweiz, in einer SRF-Medienmitteilung.

Das Schweizer Fernsehen ist der Meinung, mit diesen Änderungen alle Auflagen der European Broadcasting Union erfüllt zu haben. Sven Sarbach, ESC-Delegationsleiter und Bereichsleiter Show und Events bei SRF: «Wir erachten das neue Konzept als sehr gute Lösung und freuen uns, im Mai mit Takasa nach Schweden zu reisen.»

Auch interessant