Michelle Hunziker Heimliche Taufe von Töchterchen Sole!

Michelle Hunziker hat alle an der Nase herumgeführt: Statt wie angekündigt die Taufe am Montag zu vollziehen, wurde die kleine Sole bereits am Pfingstsonntag in die christliche Gemeinschaft aufgenommen.

Ätsch, reingefallen! Denn während am Sonntag die ganze Welt auf die Taufe von Prinzesschen Leonore geschaut hat, wurde noch ein prominentes Baby mit geweihtem Wasser benetzt: Sole Hunziker! Was gemäss italienischer Medien eigentlich für Pfingstmontag angekündigt war, wurde also um einen Tag vorgezogen. Heimlich und um - wie es scheint - möglichst wenig Aufsehen zu erregen.

Nur eine handvoll Freunde und Familienangehörige, darunter auch Michelles 17-jährige Tochter Aurora und «Schwiegermonster» Luisa Trussardi, 69, waren im Dom von Bergamo dabei, als der Nachwuchs von Michelle Hunziker, 37, und Tomaso Trussardi, 31, offiziell seinen Namen verliehen bekommen hat. Paten wurden Michelles Bruder Harold, 49, und Tomasos Schwester Gaia, 35. Bescheiden, im Vergleich zu Leonore von Schweden, die seit Pfingstsonntag ganze sechs Gotten und Göttis vorzuweisen hat.

Doch noch ein Unterschied besteht zwischen dem Hunziker-Spross und der schwedischen Prinzessin: Während die sieben Monate alte Sole aufgeweckt die Zeremonie verfolgte, verschlief die Tochter von Prinzessin Madeleine, 31, die Feierlichkeiten. Sole ist halt schon durch und durch Profi - und somit ganz die Mama. Mit nur noch einem klitzekleinen Manko: dass sie den Paparazzi noch nicht zuwinken kann.

Weitere Artikel von Michelle Hunziker und ihrer Familie finden Sie im grossen SI-online-Dossier.

Auch interessant