Patric Scott Heimspiel als Bösewicht

Für die Besucher ist sie allein den Ausflug wert. Für Patric Scott ist sie einfach sein «Zuhause»: die überwältigende Kulisse der Walenseebühne. Hier gibt der Musicaldarsteller im Sommer den Johann von Schwaben.
Patric Scott spielt ab Sommer auf der Walenseebühne im Tell-Musical die Rolle des Bösewichts Johann von Schwaben. Ein Heimspiel, sozusagen, denn Patric ist in Gams aufgewachsen.
© Thomas Buchwalder Patric Scott spielt ab Sommer auf der Walenseebühne im Tell-Musical die Rolle des Bösewichts Johann von Schwaben. Ein Heimspiel, sozusagen, denn Patric ist in Gams aufgewachsen.

Am 18. Juli findet in Walenstadt die Weltpremiere von «Tell - das Musical» statt. Und hier spielt Patric Scott, 26, vor vielen vertrauten Gesichtern. Denn der Sänger, Musicaldarsteller und Schauspieler ist in Gams und auf Schloss Sargans, das seine Eltern pachten, aufgewachsen.

Heute lebt er in Berlin, arbeitet als Musiker und Songschreiber, stellt eigene Shows auf die Beine und ist 2013 in einem deutschen Kinofilm zu sehen. Bei so viel Arbeit freut er sich, den Sommer bei seiner Familie in Sargans verbringen zu können. Zudem ist es für ihn eine Premiere: «Mit Johann von Schwaben spiele ich zum ersten Mal so ein richtiges Ekel.» Zum Glück kann er sich da nach seinen Morden in seiner Berliner Wohnung verstecken.

Auch interessant