Heute Abend gilts ernst Bricht Daniela Baumann den «Ninja Warrior»-Rekord?

Auf diesen Tag hat Daniela Baumann lange hintrainiert: Ihren Auftritt bei «Ninja Warrior Germany». Heute Abend zeigt sich, ob das harte Training gereicht hat. 
Hangelte sich zum Erfolg: Daniela Baumann
© RTL/Stefan Gregorowius

Pole-Dance hat sie fit gemacht: Daniela Baumann bei «Ninja Warrior Germany».

Daniela Baumann hat schon zwei Maxime bei «Ninja Warrior» erreicht: Sie ist mit ihren 50 Jahren die älteste Frau der diesjährigen Ausgabe und die einzige Schweizerin. Wird sie heute Abend die älteste Schweizerin im Halbfinal werden?

Aus 18'000 Teilnehmern hat es die Ex-Frau von Popstar DJ Bobo geschafft, sich für die TV-Shows zu qualifizieren und heute Sonntagabend ist es endlich soweit: Daniela betritt den Parcours und kämpft um den Einzug ins Halbfinale. 

«Brutale» Hindernisse

Dabei warten sechs harte Prüfungen auf die Richterswilerin. Unter anderem die «schwingenden Reifen», die «schwebenden Tritte» und die «fliegenden Untertassen». Für Baumann waren die Hindernisse «brutal», wie sie im Interview mit «Bluewin» verriet. 

Daniela Baumann ist die älteste Teilnehmerin bei «Ninja Warrior Germany»
© RTL/Stefan Gregorowius

Schnelligkeit, Geschick und Griffkraft sind die wichtigsten Attribute, die Daniela Baumann für «Ninja Warrior Germany» braucht. 

Dennoch habe sie einen riesen Spass gehabt und fühle sich heute mit 50 Jahren fitter als mit 20, sagt Polefitness-Königin weiter. Der Sport an der Stange sei aber nicht das einzige Training für den härtesten Parcous Deutschlands gewesen. 

Eigenes Ninja-Studio

«Nachdem ich mich für die Show qualifiziert habe, habe ich mich vier Wochen intensiv vorbereitet.» Sie habe sich sogar ein eigenes «Ninja Warrior»-Studio gebaut, sagt Daniela Baumann weiter. 

Im «Blick» verriet Baumann, wie krass ihr Training wirklich war. Täglich hing sie sieben Stunden an Seilen, quälte sich durch Kletternetze, überwindete in hohem Tempo Hindernisparcours. «Ich fühle mich so fit wie nie!» Im Training ging sie oft an ihr Limit. «Dafür werde ich abends von meinem Mann mit Massagen verwöhnt.» 

Ob das genützt hat und ob sich die 50-Jährige gegen die jüngere Konkurrenz behaupten kann, sehen Sie heute Sonntagabend um 20.15 Uhr auf RTL.

Auch interessant