Anja Zeidler über bevorstehende Silikon-Entnahme «Heute fühlen sich die Implantate fremd an»

Sie steht kurz vor der nächsten und letzten Schönheitsoperation: Mittels Video erklärt Anja Zeidler, warum sie von ihren Silikonbrüsten genug hat und wieder zurück zur natürlichen Oberweite will. 

Ihre Wandlung ist schon lange nicht mehr zu übersehen. Wog Anja Zeidler zu ihren, wie sie sagt schlimmsten Zeiten, bis zu 86 Kilo, bringt die 24-Jährige heute bei einer Grösse von 176 cm 64 Kilo auf die Waage. 

Anja Zeidler nach Anabolikabeichte und heute
© zvg

Links sehen wir Anja Zeidler mit 20 Kilos mehr auf den Rippen. Heute fühlt sich das Fitness-Model mit seinen 64 Kilo (rechts) sehr wohl.

Heute fühlt sich die Luzernerin in ihrem Körper so wohl wie schon lange nicht mehr. Das ist auch der Grund, warum sich Zeidler im September noch unter das Messer der Lucerne Clinic legen wird. «Ich werde mir das Silikon aus den Brüsten entfernen lassen», sagt die Brünette zu SI online. Einerseits, weil der Busen nicht mehr zu ihrem neuen zierlichen Körper passt und anderseits, weil sich das Fitnessmodel nach Natürlichkeit sehnt. «Nichts ist so toll wie jeder einzelne von uns», sagt sie. 

Erste Brust-OP im Juni 2013

So selbstbewusst war Zeidler nicht immer. Als sie sich im Juni 2013 in Los Angeles das erste Mal unter das Messer legte, träumte sie von der grossen Fitness-Karriere im Sonnenstaat Kalifornien. Zeidler setzte alles auf eine Karte, rutschte ab, konsumierte Anabolika.

Im März 2017 bricht die Sportlerin ein Tabu und legt auf ihrem Youtube-Channel eine Anabolika-Beichte ab. Zeidler stellt ihre Ernährung um, wird Veganerin und nimmt bis heute 20 Kilo ab. «So fühle ich mich wohl, gesund und frisch. Ich bin die alte, echte Anja.»

In der Silkonentnahme sieht Zeidler einen symbolischen Abschluss einer Zeit, die sie zwar nicht missen, aber auch nie mehr erleben will.

Die «Schweizer Illustrierte» und «SI online» begleiten Anja Zeidler durch den ganzen OP-Prozess. Den nächsten Teil lesen Sie in Kürze an dieser Stelle.

Auch interessant