Sandro Cavegn «Ich denke vor dem Einschlafen an meine Mutter»

Als der frisch gekürte Mister Schweiz am Sonntag seinen Medientermin mit der «Schweizer Illustrierten» wahrnahm, flossen Tränen. Sandro Cavegn sprach über seine Mutter, die vor drei Jahren Suizid begangen hat.

Für Sandro Cavegn, 27, begann am Samstagabend ein neues Leben: Er holte sich den Mister-Schweiz-Titel, steht seither in der Öffentlichkeit. Den Sieg widmet er einer ganz besonderen Person, die an der Wahl gefehlt hat: seiner Mutter Echaria, ✝46. Sie starb am 7. August 2009 - freiwillig. Seit Sandro ein Kind war, litt die Behindertenpflegerin immer wieder unter Depressionen.

Seine Mutter habe ihn während der Show begleitet, meint Sandro unter Tränen zur aktuellen «Schweizer Illustrierten». Er glaubt, dass sie ihn nach dem Sieg in die Arme geschlossen hätte, wäre sie noch am Leben. Und Tante Assunta pflichtet ihm bei: «Seine Mutter wäre unglaublich stolz auf ihn.»

Für Sandro ist allerdings klar, ihr Leiden und der frühe Tod will er keineswegs als «Masche» missbrauchen. «Ich rede darüber, weil ich meinen Titel unter anderem nutzen möchte, um den Leuten zu sagen: ‹Es kann so vieles passieren, also seid zufrieden mit dem, was ihr habt.›»

Noch heute vermisst Sandro sein Mami «jeden Tag»: «Ich denke besonders am Abend vor dem Einschlafen an sie.» Er frage sich manchmal, weshalb es so weit kommen musste, meinte Sandro bereits in einem früheren Interview mit der «Schweizer Illustrierten». Dennoch sei er nie wütend gewesen auf seine Mutter. Er sei sicher, dass sie wusste, dass sein Vater Augustin, 53, und er genug stark seien, um mit ihrem Tod umgehen zu können und nicht daran zerbrechen würden. «Sonst hätte sie das nicht getan.»

Die Zeit nach ihrem Suizid war ein Reifeprozess für Sandro. «Ich hatte nie ein Problem damit, über meine Trauer zu sprechen. Meine Freunde, die ich fast alle bereits seit meiner Kindheit kenne, haben mir während dieser Zeit sehr geholfen. Dafür bin ich ihnen dankbar.»

Wie die Mister-Schweiz-Kandidaten den Sieger feierten und was Kerstin Cook und Renzo Blumenthal von Sandro Cavegn halten, sehen Sie im SI-online-Video:

[simplex:nid=56,57,21415 ,,;]


Sandro Cavegns erstes Shooting als neuer Mister Schweiz: 

[simplex:nid=56,57,21416 ,,;]

Alles zum neuen Mister Schweiz Sandro Cavegn und der Wahlnacht finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant