Tiger Woods «Ich habe einen langen Weg vor mir»

Er ist wegen mehrfachen Ehebruchs in die Schlagzeilen geraten - nun entschuldigt sich Golf-Star Tiger Woods erstmals öffentlich - und spricht über seine Affären, seine Therapie und seine Zukunft.

Er spricht langsam. Liest den Text ab den er für eine kleine Gruppe von Freunden (und ein Millionenpublikum vor den Fernseh-Bildschirmen) vorbereitet hat. «Ich möchte mich aus tiefstem Herzen für mein Verhalten entschuldigen. Ich habe sie alle verletzt. Meine Familie, meine Freunde, meine Mitarbeiter, Fans und Sponsoren. Das tut mir leid», sagt Tiger Woods, 34.

Ja, er habe mehrere Affären gehabt. Ja, er brauche Hilfe, gibt Woods zu. Nach 45 Tagen therapeutischer Behandlung sei er noch lange nicht am Ziel. «Ich habe einen langen Weg vor mir. Schon morgen geht die Therapie weiter.» Wann er wieder auf dem Golf-Platz stehen wird, kann er noch nicht sagen – möglicherweise noch dieses Jahr.

Mit dieser Stellungnahme erhofft sich Woods eine Beruhigung des öffentlichen Interesses, vor allem seiner Frau Elin Nordegren, 30, zuliebe: «Sie hat diese Dinge nicht getan. Ich war es!», betont er und dementiert, dass seine Frau mit dem Baseballschläger auf ihn losgegangen sei: «In unserer Ehe kam es nie zu Gewalt.» Ob er und Elin weiterhin zusammenbleiben werden, will er nicht kommentieren. «Ich verstehe, dass Leute wissen wollen, ob Elin und ich zusammen bleiben werden. Das geht nur sie und mich etwas an.»

Nach der Stellungnahme wird Tiger Woods von seiner Mutter, Familienangehörigen und Freunden in die Arme genommen. Seine Frau Elin ist nicht anwesend.

Tiger Woods Rede auf Video - in vier Teilen: 

 

Auch interessant