Promi-Dinner mit Clifford Lilley «Ich liebe meine Bratwurst»

Clifford Lilley, 58, Stylist, Fashion Consultant, Imageberater, Lifestyle-Coach und Personal-Shopper, liebt Bratwurst mit Rösti und trinkt am liebsten Tee.

Clifford Lilley, wie verwöhnen Sie sich kulinarisch?
Ich trinke schaurig gerne Tee. Sehr gerne den Earl Grey Tea. Und dazu frisch gebackene, britische Scones. Mein Rezept: 2 Teetassen Mehl, ¼ Kaffeelöffel Salz, 3 Kaffeelöffel Backpulver, 4 Esslöffel Butter, ½ Tasse Milch, 1 geschlagenes Ei. Alles in eine Schüssel geben und gut mischen, daraus einen luftigen Teig kneten und auf 1,5 cm auf Mehl ausrollen. Kleine, runde Formen ausstechen und bei 220° Celsius gut 7 Minuten ausbacken. Mit Marmelade und Schlagrahm heiss servieren. Genial!

Was kochen Sie für Ihre Gäste?
Cape Malay Curry, ein scharfes Gericht aus meiner Heimat Cape Town. Das Rezept stammt von Sklaven aus dem 17. Jahrhundert. Das kräftige Curry mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Koriander kombiniere ich mit Chicken. Dazu serviere ich Basmati-Reis, Sambal und verschiedene Chutneys. Aber auch Bratwurst vom Grill mit meiner Spezial-Swiss-Rösti lieben meine Gäste und ich sehr.

Wo essen Sie am liebsten?
Im Sommer sehr gerne im Restaurant Buech in Herrliberg ZH mit toller Aussicht auf den Zürichsee. Meistens geniesse ich hier die Eglifilets à la Meunière mit schaumiger Mandelbutter auf Sommerspinat mit Salzkartoffeln. Auf der anderen Seeseite, im Restaurant Chez Fritz in Kilchberg ZH, liebe ich die Filets Dorade Royale a la plancha mit Taglerini.

Und was ist Ihr Lieblingsgetränk?
Tagsüber gerne Roibush-Tee und auch Champagner zu jeder Zeit. Zum Apéro einen trockenen Wodka Martini und zum Dinner italienischen Rotwein.

 

Clifford Lilleys Menü-Tipp
Vorspeise

Baby-Blattsalat mit Avocado und Cherry-Tomaten

Hauptgang
Lammkeule mit Rosmarin und Knoblauch, dazu knusprige Kartöffelchen

Dessert
Pavlova, ein süsser Meringue-Dessert aus Australien

 

Autor: Eugen Baumgartner, www.ww-magazin.ch

Auch interessant