André Reithebuch «Ich werde beim Flirten zurückhaltender sein»

Mister Schweiz André Reithebuch, 23, soll am Samstag vor einer Woche im Beach Club Hinwil eine 18-Jährige unsittlich angefasst haben - sturzbetrunken. Auf SI Online nimmt er exklusiv Stellung zu den Vorwürfen.
Partylöwe André Reithebuch
© Ringier Partylöwe André Reithebuch

André Reithebuch, was ist an diesem Abend aus Ihrer Sicht tatsächlich passiert?
Ich war als Mister Schweiz offiziell für die "Ladies-First"-Party gebucht. Ich ging mit einem Freund hin, mit dem abgemacht war, dass er nach Hause fährt und ich zwei, drei Bier trinken darf.

Was Sie auch getan haben!
Ja, aber ich war sicher nicht sturzbesoffen! Höchstens etwas angeheitert.

In diesem Zustand sprachen Sie Manuela U. an.
Nein, sie hat mich angesprochen. Wir plauderten ein bisschen. Ich habe sie vorher übrigens noch nie getroffen.

Was geschah dann?
Ich ging auf die Tanzfläche, wo sie irgendwann auch auftauchte. Wir redeten zusammen und tanzten. Mein Hemd war oben etwas aufgeknöpft und sie griff danach - ich weiss nicht, ob sie es zu- oder weiter aufknöpfen wollte. Da sagte ich zum Scherz: "He, lass mein Hemd los, sonst will ich auch mal anfassen."

Was Sie dann auch taten.
Überhaupt nicht! Ich hab sie zwar flüchtig berührt,aber sicher nicht ihr Top runtergezogen, wie behauptet wird! Sie ging dann von der Tanzfläche - und tauchte schreiend und zeternd wieder auf! Sie hat mich aber nicht geohrfeigt. Schliesslich wurde sie von den Mitarbeitern einer Security-Firma aus dem Club befördert. Ich hatte den Eindruck, sie war stark alkoholisiert. Ihre Freundin kam danach sogar noch zu mir und entschuldigte sich für das Verhalten von Manuela!

Nun meldet sich ein "juristischer Berater" der jungen Frau, der eine Entschuldigung von Ihnen verlangt.
Ich habe nichts gemacht, was das rechtfertigen würde.

Warum, glauben Sie, hat sich Manuela beim "Blick" gemeldet?
Das kann ich mir auch nicht erklären. Aber ich finde, es sagt einiges über sie aus.

Was haben Sie aus dieser Geschichte gelernt?
Ich werde es mir sicher auch in Zukunft nicht nehmen lassen, an einer Party eins zu trinken. Beim Flirten und allgemein im Umgang mit Leuten werde ich aber wohl zurückhaltender sein als bisher. Schade, dass das nötig ist.

Auch interessant