Ideen-Forum World.Minds in Zürich

Kluge Köpfe essen Insekten

Am World.Minds in Zürich treffen CEOs, Politiker und TV-Stars auf Forscher von Weltrang. Für besonders viel Gesprächsstoff sorgen Insekten, im Vortrag - und auf dem Teller.

© Remy Steiner

Probieren Insekten: Stephan Klapproth, Rolf Dobelli und Fabian Unteregger (v.l.).

Fernsehmoderator Stephan Klapproth, 59, schnappt sich gleich den ganzen Teller mit frittierten Heuschrecken. «Ich habe kürzlich eine Tagung moderiert, wo es genau um das Thema ging. Jetzt kann ich sie endlich probieren!» Auch Komiker Fabian Unteregger, 40, greift beherzt zu. «Wie Chips, daran könnt ich mich gewöhnen.»

© Remy Steiner

Prominente Gäste am diesjährigen World.Minds: Komiker Fabian Unteregger und der frühere SRG-Generaldirektor Roger de Weck.

Um alternative Protein-Ressourcen dreht sich eines der 14 Referate der 11. Ausgabe von World.Minds im Zürcher «Kaufleuten». «Wenn wir in Zukunft auf den Mars fliegen wollen, brauchen wir Proteine. Fleisch im Spaceshuttle geht nicht!», sagt ETH-Forscher Alexander Mathys, 37. Darum: Ran an die Insekten. Biochemikerin Greta Patzke, 43, hat bisher nur «aus Versehen» zwei Wespen verschluckt, findet das Thema aber extrem spannend.

CVP-Nationalrätin Kathy Riklin, 65, hat gerade ihr zweites Insekten-Tasting im Bundeshaus hinter sich. «Darüber spreche ich lieber als über meine Parteikollegen», sagt sie – und meint damit die Schlagzeilen um CVP-Nationalrat Yannick Buttet, 40.

Immer mehr weibliche Gäste

Keine Zeit, um die Krabbeltiere zu testen hat Bundespräsidentin Doris Leuthard, 54. Sie muss gleich nach der ersten Referentenrunde wieder nach Bern, «die Bundesratssitzung von morgen vorbereiten.» Sie freut sich derweil, dass 35 Prozent der Gäste am Forum Frauen sind. «Ich sehe, die Forschung wird zunehmend weiblich. Und dass dieses Jahr 16 Frauen auf der Welt Präsidentinnen waren, stimmt mich zuversichtlich!»

© Remy Steiner

Bundesrätin Doris Leuthard unterhält sich mit World.Minds-Gründer und Bestseller-Autor Rolf Dobelli.

Auch ein Weltstar ist am Forum dabei: Der chinesische Konzept-Künstler Ai Weiwei, 60. Am Forum dikutiert er mit Kunstsammler Uli Sigg, 71, über seine Kunst und die globale Flüchtlingskrise. Ringier-Vizepräsident Sigg war bisher an jedem World.Minds mit dabei. «Es herrscht eine sehr inspirierende Stimmung.» 

Jessica Pfister am 7. Dezember 2017, 17.53 Uhr