Xenia Tchoumitcheva Ihr neuster Werbe-Deal: «Mietet mich!»

Model-Aufträge standen über einem lukrativen Job-Angebot aus London. Xenia Tchoumitcheva stellt derzeit ihr Gesicht für verschiedene Kampagnen zur Verfügung: zum einen für einen Miet-Service, zum anderen für eine renommierte Zeitung.

Sie hätte bei einem internationalen Finanzunternehmen Karriere machen können, doch Xenia Tchoumitcheva, 24, entschied sich dagegen: «Es war eine schwierige Entscheidung», sagte die Ex-Vize-Miss-Schweiz im September, als sie das Angebot auf eine Festanstellung bei «JP Morgan» ausschlug. Auf der faulen Haut lag Xenia seither aber nicht, neben der Moderation der Miss-Schweiz-Wahl bekam sie viele Model-Aufträge. So erschien sie vor kurzem in der Wochenend-Ausgabe der «Financial Times» - allerdings nur mit ihrem Gesicht, ohne Namen und nur im Rahmen einer Werbekampagne für Luxus-Residenzen in Leukerbad.

Als weiterer Schritt in Richtung «Die Marke Xenia stärken», wie sie ihr Ziel einst definierte, kann wohl auch ihr Engagement für das Miet-Service-Unternehmen Easyliz.ch gelten. Dort wirbt sie gemäss Klatschheftli.ch neuerdings mit dem Spruch «Mietet mich!» für das Angebot der Website. Am Ende eines Spots heisst es jedoch: «Fast alles kann man mieten.» Xenia ist nicht zu haben - sie ist bereits wieder anderweitig beschäftigt.

Derzeit weilt die Tessinerin in London für ein Fotoshooting, wo sie neuerdings ein Leibwächter begleitet. Ein aufdringllicher reicher Geschäftsmann trat ihr zu nahe, weshalb sie sich zu dem Schritt entschied, einen Bodyguard anzuheuern. Sie fürchtete, dass er ihr ihren Ruf zerstören könne - ihren Ruf als Model und selbstständige Geschäftsfrau, den sie sich gerade aufzubauen versucht.

Auch interessant