Dominique Rinderknecht Ihre Liebesferien auf Mykonos

Seit ihrem Sieg bei der Miss-Schweiz-Wahl im Juni hatte sie keine ruhige Minute. Dominique Rinderknecht hetzte von Fotoshooting zu Fotoshooting, von Interviewtermin zu Interviewtermin. Nun gönnt sie sich mit ihren Freunden und Schatz Goek eine Auszeit auf Mykonos - inklusive Geburtstagsparty. SI online zeigt sie ihre privaten Ferien-Schnappschüsse.

Etwa 10'000 Einwohner zählt Mykonos - und mittendrin befindet sich die Miss Schweiz 2013. Gemeinsam mit acht Kolleginnen und Kollegen sowie Freund Goek, 32, ist Dominique Rinderknecht, 24, dem stressigen Missen-Alltag entflohen und macht zurzeit die griechische Insel unsicher. Um ihren Partner zu überraschen, flog die Blondine inkognito nach Griechenland - mit mausbrauner Perücke und Nerd-Brille setzte sie sich ins Flugzeug. Erst am Gepäckband in Mykonos gab sie sich ihrem Freund zu erkennen. Gegenüber «20 Minuten» erzählte sie: «Er ist total erschrocken und hat mich angeschaut als wäre ich ein Gespenst.»

Auf dem kykladischen Eiland geniesst sie nun die Ruhe vor dem Sturm - häuptsächlich am Strand, im Bikini. Grund zum Feiern hatten die offiziell schönste Schweizerin und ihre Freunde genug! Die Studentin erhielt soeben ihr Bachelor-Diplom in Publizistik- und Kommunikationswissenschaften. Zudem feierte sie am Sonntag, 14. Juli, ihren 24. Geburtstag.

Eine Woche entspannt Dominique Rinderknecht auf Mykonos, bevor sie wieder von Termin zu Termin sprinten muss. Bereits im Oktober reist die Miss Schweiz nach Moskau, um sich auf die Miss-Universe-Wahlen im November vorzubereiten.

Sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie Dominiques Ferien-Schnappschüsse aus Mykonos.

Alles zur Miss-Schweiz-Wahl 2013 und zu Dominique Rinderknecht finden Sie im SI-online-Dossier.

Auch interessant