Zazou Mall Ihre Managerin schmeisst Job hin

Weil sie Berufliches und Privates nicht voneinander trennen kann, steht Zazou Mall jetzt ohne Management da. Wie es weitergeht, weiss die Sängerin noch nicht.

Ein Jahr lang kümmerte sich Erika Weibel um Zazou Malls, 27, Management, begleitete sie an Promo-Termine und erledigte ihre gesamte Medienarbeit. Damit ist jetzt Schluss. Erika wird per sofort nicht mehr als Zazous Managerin tätig sein.

Grund für das Ende der Zusammenarbeit sei, dass Zazou Privatleben und Job nicht habe voneinander trennen können: Erika und sie waren nicht nur Geschäftspartnerinnen, sondern sind auch beste Freundinnen. «Auch wenn wir eng befreundet sind, erwartete ich, dass sie mich als ihre Managerin ernst nimmt», sagt Erika gegenüber SI online. Zazou habe dies aber nicht getan.

Die einstige «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidatin bestätigt das Ende der Zusammenarbeit: «Ich bin Erika um ihren Beitrag sehr dankbar, aber wir gehen per sofort beruflich getrennte Wege.» Jetzt muss sich Zazou um ein neues Management bemühen. Bis jemand gefunden sei, kümmere sie sich selbst um ihre Promotionen. «Ich muss nun die Augen offen halten nach Kandidaten, die für den Job in Frage kommen», sagt sie.

Eine zentrale Frage stellt sich bei der Suche nach einem Nachfolger: Erhält der neue Manager auch ein Gehalt? Freundin Erika verzichtete nämlich auf einen festen Lohn. «Dazu kann ich nocht nichts sagen», so Zazous Antwort.

Am 27. April erscheint Zazous Debütsingle «Mission».

Auch interessant