Beatrice Egli Im Interview: «Ich bin gerade total verliebt»

Video-Dreh, Album-Aufnahmen, Medien-Termine: Seit ihrem Sieg bei «Deutschland sucht den Superstar» reisst sich die Öffentlichkeit um Beatrice Egli. Wie geht die 24-jährige Schlagersängerin mit dem Trubel um? Wie sehr vermisst sie ihre Liebsten? Und wie hat sie ihren ersten Nummer-1-Song gefeiert? Die Schwyzerin verräts im Gespräch mit SI online.
Beatrice Egli schwebt auf Wolke sieben: Sie steht auf Platz 1 in Deutschland und der Schweiz. «Das ist so unglaublich!»
© Adrian Bretscher/SI Beatrice Egli schwebt auf Wolke sieben: Sie steht auf Platz 1 in Deutschland und der Schweiz. «Das ist so unglaublich!»

SI online: Gratulation - Du stehst mit «Mein Herz» auf Platz 1 in der Hitparade, sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland! Hast Du schon die Korken knallen lassen?
Beatrice Egli: Vielen Dank! Das ist so unglaublich, ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen! Ich habs gestern erfahren, als wir unterwegs waren. Bis jetzt kam ich noch gar nicht dazu, auf den Erfolg anzustossen. Für Freude bleibt aber immer Zeit.

Seit Deinem Sieg bei «DSDS» vor gut eineinhalb Wochen bist Du nonstop unterwegs. Hast Du Dir das Leben als Superstar so vorgestellt?
Ja, und es ist einfach toll. Ich habe grossen Spass an dem, was ich tue. Auch wenn ich morgens manchmal nicht genau weiss, wo ich gerade aufstehe. Ausser dem Rummel hat sich aber nicht viel geändert. Ich bin immer noch ich - immer noch müde am frühen Morgen. (lacht)

Was löst der grosse Rummel um Deine Person in Dir aus?
Ein grosses Glücksgefühl - auch wenn er mich nervös und kribbelig macht. Ich bin gerade total verliebt in mein Leben. Ich kann kaum essen, bin ständig am Grinsen.

Spätestens wenn Du abends alleine im Hotelzimmer bist, ist der Trubel weg. Was geht Dir dann durch den Kopf?
Ich lese dann noch die vielen Facebook-Nachrichten meiner Fans, die geben mir viel Kraft und Freude. Danach bleibt mir nicht mehr viel Zeit, um nachzudenken. Meistens bin ich so müde, dass ich bald tief und fest schlafe.

Wie gross ist in solchen Momenten das Heimweh nach Deiner Familie und Deinem Freund?
Ich verspüre eine Sehnsucht nach ihnen, rufe sie auch so oft wie möglich an, um mit ihnen zu quatschen. Obwohl ich ja eigentlich schon die ganze Zeit mit den Medien telefoniere. (lacht) Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich gar nicht allen gerecht werden kann. Umso schöner ist es, eine so tolle Familie hinter mir zu wissen.

Telefonierst Du auch mit Dieter Bohlen?
Ja. Er ist sehr interessiert, fragt fast täglich, wie es mir geht. Und wir haben uns gegenseitig für die Nummer-1-Platzierung gratuliert. Die Zusammenarbeit mit ihm am Album war auch sehr cool. Er ist ein so herzlicher, lieber und engagierter Mensch. Das was er tut, macht er mit viel Herzblut. Und geschäftlich gesehen bin ich jetzt ja sein kleines Baby.

Beatrice Egli ist am Mittwochabend, 22. Mai, zu Gast bei «TalkTäglich» - direkt aus Hamburg. Ab 18.30 Uhr bei TeleZüri.

Weitere Artikel zu «DSDS» und Beatrice Egli finden Sie im SI-online-Dossier.

Auch interessant