Kerstin Cook Im Selbststudium: Sie lernt Portugiesisch

Früh übt sich, wer Miss Universe werden will. Zwar rechnet sich Miss Schweiz Kerstin Cook geringe Titelchancen aus, dennoch bereitet sie sich auf die Wahl im September schon gründlich vor.

Kurz bevor Kerstin Cook, 21, ihre Krone als Miss Schweiz abgeben muss, reist sie nach Brasilien. Am 12. September 2011 findet in São Paulo die 60. Ausgabe der Miss-Universe-Wahlen statt - auf die sich die Luzernerin schon jetzt einstimmen möchte. «Ich lerne Portugiesisch», verkündet sie auf Facebook und führt gegenüber SI online weiter aus: «Ich wollte schon immer noch eine dritte Sprache können. Da die Wahlen nun in Brasilien sind, bot sich mir Portugiesisch eben an. Dann kann ich mich dort auch ein wenig verständigen.»

Sie habe zwar erst angefangen mit Lernen, sei aber voller Eifer. «Es macht riesigen Spass, auch wenn es nicht so leicht ist.» Vor allem die Aussprache sei schwierig. Unterricht nimmt sie keinen, will sich ihre Sprachkenntnisse stattdessen im Selbststudium erarbeiten. «Ich habe mir Bücher und eine CD gekauft und büffle nun auf meinem Laptop.» Das lasse sich gut mit ihrem Terminplan als Schönheitskönigin kombinieren.

Wo sieht Kerstin ihre Chancen bei den Miss-Universe-Wahlen? «Ich glaube nicht, dass ich Miss Universe werde», meint sie schmunzelnd. «Die Konkurrenz ist einfach sehr gross.» Doch sie freue sich auf den Trip und darauf, ihre Amtskolleginnen kennenzulernen. Und wer weiss: Vielleicht kann Kerstin wie letztes Jahr die Halbschweizerin Angela Martini einen Coup landen. Damals im August 2010 kam sie in einem «Victoria's Secret»-Kleid auf den guten sechsten Platz - wenn auch für ihr Land Albanien.

 

Auch interessant