Iouri Podladtchikov Olympia-Gold für den Snowboarder!

Am Dienstagabend kommts zum grossen Showdown gegen Shaun White - und der Superstar aus den USA hat das Nachsehen! Iouri «iPod» Podladtchikov holt in der Halfpipe von Sotschi Gold.
Iouri Podladtchikov Gold-Medaille Sotschi Olympia 2014
© Keystone

Der King der Halfpipe: Iouri Podladtchikov ist Olympia-Sieger 2014.

Was für ein Olympia-Finale! Bis zum letzten Run bleibt Iouri Podladtchikov, 25, auf dem ersten Rang. Dann kommt Shaun White, 27, an die Reihe - sein grösster Konkurrent und der König der Halfpipe. Schnappt der US-Amerikaner dem Schweizer in der letzten Sekunde die Gold-Medaille weg?

Nein! White wird lediglich Vierter, «iPod» siegt! Noch an den Olympischen Spielen von Vancouver vor vier Jahren war es genau anders rum.

Podladtchikov kann sein Glück kaum fassen. Ausgerechnet sein selbst erfundener Yolo-Flip («You Only Live Once») bringt ihm 94.75 Punkte ein und befördert ihn aufs Siegerpodest. Bei der Flower Ceremony ist der sonst so coole Snowboarder sichtlich überwältigt. Und auch seine Familie ist ausser sich vor Freude, umarmt ihn stürmisch. «Mein Vater ist sehr betrunken, ich habe mir gerade echt Sorgen gemacht», berichtet Podladtchikov im anschliessenden Sieger-Interview lachend. «Mein Onkel war unter Tränen.»

Sein erst 17-jähriger Teamkollege David Hablützel schaffts auf den fünften Platz und sichert sich damit ein Diplom. Christian Haller, 24, muss sich mit dem elften Rang zufriedengeben. Podladtchikovs Sieg ist die zweite Gold-Medaille für die Schweiz: Am Sonntag triumphierte Dario Cologna, 27, im Skiathlon.

Alle Olympia-Artikel finden Sie im SI-online-Dossier.

Iouri Podladtchikov Olympia-Sieger 2014 mit Shaun White
© Keystone

Iouri Podladtchikov (l.) gewinnt in der Halfpipe, Favorit Shaun White wird nur Vierter.

Auch interessant