Miss Earth Schweiz Irina schneidert ihr Kleid fürs Weltfinale selbst

Auf diese Gelgenheit hat Irina De Giorgi gewartet. Die gelernte Schneiderin hat ihr Kleid für ihre Teilnahme an der Miss-Earth-World-Wahl selbst entworfen. In einem Monat reist die amtierende Miss Earth Schweiz damit nach Thailand.

Wenn Irina De Giorgi, 21, Mitte November ans Weltfinale der Miss-Earth-Wahl reist, dann findet sich in ihrem Gepäck etwas ganz Besonderes: Die amtierende Miss Earth Schweiz hat ihre Robe für die Wahlnacht selbst geschneidert, wie das Magazin «Attika» in seiner Ausgabe vom Montag schreibt. «Noch ist es aber nicht ganz fertig», erzählt die Zürcherin gegenüber SI online.

Die Idee für ein solches Kleid hatte die gelernte Schneiderin schon lange, doch bot sich ihr nie die Gelegenheit. Inspiration holte sie sich zum einen vom libanesischen Star-Designer Elie Saab, zum anderen auch aus der Natur. «Farben und Formen erinnern an einen Schmetterling.» Das Kleid sei für Schweizer Verhältnisse vielleicht zu bunt, aber zu Thailand, wo das Weltfinale im Dezember stattfindet, passe es durchaus, ist sich Irina sicher.

Wenn die Robe nach etwa 40 Stunden Arbeit fertig ist, wird sie 28 Meter Stoff verarbeitet haben. Darunter auch edle handbemalte Seite, «die ich glücklicherweise zur Verfügung gestellt bekommen habe». Ansonsten wäre der Traum in Bunt zu teuer gewesen.

Auch interessant