Miss Schweiz 2013 Janine: Dank Sport 14 Kilo abgenommen

Seit sie den Sport erneut für sich entdeckt hat, konnte Miss-Schweiz-Kandidatin Janine Baumann 14 Kilo abnehmen. Aber auch ihre Ernährung hat die Zürcherin zugunsten ihrer Figur und dem Modeln umgestellt. Jetzt gibt sie auf einer Facebook-Seite Tipps für eine gesunde Lebensweise.

Es sei wohl die Pubertät gewesen, die ihr ein paar Kilo zuviel auf die Rippen gezaubert habe, sagt Janine Baumann, 23, über den Umstand, dass sie einmal 14 Kilo mehr gewogen hat. «Ich habe in der Oberstufe mit Sport aufgehört und schwupps, habe ich zugenommen», sagt sie im Gespräch mit SI online. Die Miss-Schweiz-Kandidatin habe sich dann aber nicht mehr wohl in ihrer Haut gefühlt und den Wunsch verspürt, etwas ändern zu wollen: «Ich habe meine Leidenschaft für Sport wiederentdeckt. Ausserdem hat mich das Modeln motiviert und mir den Kick gegeben, durchzuhalten.» Sie sei aber kein typischer Fitnessgänger. Auch wenn sie versucht, jeden Tag ins Training zu gehen. «Ich betätige mich weniger an den Geräten, sondern arbeite mehr mit Eigengewicht, Hanteln oder auf der Bodenmatte», erzählt das Model, das den Stepper zu ihrem Favoriten erkoren hat.

Im Laufe der Zeit hat sie sich viel Wissen rund ums Thema Sport und Ernährung angeeignet, das sie auf ihrer Facebook-Seite BodyShape mit anderen teilen möchte. Dort zeigt die gelernte Pharma-Assistentin beispielsweise den vorbildlichen Inhalt ihres Kühlschrankes, publiziert Low-Carb-Rezepte und gibt Tipps, wie man gesund und sportlich durch den Winter kommt. «Ich habe im August mit der Seite angefangen und versuche nun, diese jede Woche aktiv zu bewirtschaften.»

Auffallend viele süsse Rezepte finden sich in ihrer kohlenhydratarmen Sammlung: «Ich habe ein Hang zu Süssem. Vor allem zu Schokolade. Die brauche ich täglich», sagt sie lachend. Sie versuche aber oft, diese gegen Proteinpulver mit Schoggigeschmack einzutauschen. «Bei meinem Muffin-Rezept hat man das Gefühl, dass es mit richtiger Schokolade zubereitet wurde.» Ihre Rezeptideen holt sich Janine aus dem Internet, wandelt sie ab und probiert sie munter aus. Das geht nicht immer gut. «Manchmal kann man die Sachen nicht essen, manchmal sind sie verblüffend gut.» Ihr Hobby möchte sie irgendwann mal zum Beruf machen. Sie strebt eine Ausbildung zur Personaltrainerin an.

Wenn die Hobbyköchin aber für ihre Familie kocht, schaue sie nicht auf die Kalorien. «An Weihnachten habe ich eine Kirschroulade mit Vanillesauce und ein Schoggipanacotta gemacht.» Ausserdem koche sie für ihren Freund, den 26-jährigen Landschaftsgärtner Aurélien, oftmals separat, wie sie erzählt. «Er liebt Saucen und Teigwaren. Ich esse dann lieber einen Salat mit Poulet.» Ein komplizierter Gast sei sie jedoch nicht. «Wenn ich irgendwo eingeladen bin oder auswärts essen gehe, dann mache ich gerne eine Ausnahme. Schliesslich passiert das ja nicht alle Tage.» Oder sie bestelle im Restaurant einfach mehr Gemüse anstelle von Kohlenhydraten. Bei Mami hingegen kann sie nur selten widerstehen. Vor allem deren Spaghetti mit der Tomaten-Chili-Sauce haben es ihr angetan. «Die gönne ich mir dann sehr gerne», erzählt Janine. «Dann auch schon mal einen zweiten Teller.»

Alle Miss-Kandidatinnen 2013 finden Sie im Dossier von SI online.

Alles zur Miss-Wahl 2013 gibts hier.

Auch interessant