Jason Brügger und Lucas Fischer Das grosse Zittern vor dem Supertalent-Finale

Heute Abend kämpfen Lucas Fischer und Jason Brügger um den Titel «Das Supertalent 2017». SI online hat die beiden am Nachmittag hinter den Kulissen der RTL-Show besucht. Die Vorfreude auf die grosse Nacht ist riesig. Und die Nervosität auch!
Jason Brügger Lucas Fischer Supertalent
© Joseph Khakshouri

Kurz vor dem grossen Auftritt: Lucas Fischer und Jason Brügger in der Garderobe von «Das Supertalent».

«Nervös ist gar kein Ausdruck, ich zittere ja schon!», gesteht Lucas Fischer, 27, auf dem Weg in die Maske. Der ehemalige Kunstturnen-Profi ist bereits seit Anfang Woche in Köln, hat täglich stundenlang geprobt. Jetzt kann er seinen grossen Auftritt kaum erwarten. Im Publikum: Gut dreissig Leute aus Lucas’ Familie und Freundeskreis, angereist im Fanbus.

Jason Brügger Lucas Fischer Supertalent
© Joseph Khakshouri

Nochmals die letzten Glückwünsche beantworten: Lucas Fischer im Hotel in Köln.

Der Sieg sei aber gar nicht sein Ziel, meint Fischer. «Für mich hat sich mit der Finalteilnahme schon ein Traum erfüllt. Ich habe bereits jetzt tolle Angebote aus der Schweiz und Deutschland erhalten, von denen ich einige am prüfen bin.» Zudem gehe es ihm nicht nur um die Show, wenn er auf der Bühne stehe. Seine Kombination aus Kunstturnen und Gesang soll das Publikum vor allem berühren.

Teaser Supertalent mit Jason Brügger und Lucas Fischer
© Joseph Khakshouri

Als ehemaliger Profi-Kunstturner hat Lucas Fischer zwar Wettkampferfahrung - nervös ist er trotzdem.

Hündchen Bombo muss im Hotel bleiben

In der Maske trifft Lucas auf seinen Schweizer Konkurrenten Jason Brügger, 24. «Konkurrenz? Ach was», winken beide ab. «Ich habe hier so viele tolle Leute kennen gelernt, da kommt kein Konkurrenzdenken auf», sagt Jason.

Lucas Fischer Jason Brügger Supertalent
© Joseph Khakshouri
SI-online-Redaktorin Sandra Casalini begleitet Jason Brügger und Lucas Fischer bei den Vorbereitungen hinter den Kulissen.

Er und Lucas kannten sich schon vor «Das Supertalent». «Er hat mich auf einem Anlass darauf angesprochen, dass wir beide mitmachen. Das hatte er irgendwo gelesen», erzählt Jason lachend. Auch der Artist und Gewinner von «Die grössten Schweizer Talente» kann das grosse Finale kaum erwarten. Einziger Wermutstropfen: Hündchen Bombo muss im Hotelzimmer warten.

Teaser Supertalent mit Jason Brügger und Lucas Fischer
© Joseph Khakshouri

Ein Herz und eine Seele: Jason Brügger mit seinem Hündchen Bombo.

«Bisher hat mein Bruder auf ihn aufgepasst, während ich Proben hatte. Ich darf ihn leider nicht in die Garderobe mitnehmen.» Aber da Jasons Bruder zusammen mit der ganzen Familie die Show ansehen wird, muss Bombo allein bleiben. «Hoffentlich geht das gut.»

Jason Brügger Lucas Fischer Supertalent
© Joseph Khakshouri

In der Maske hat Jason Brügger kurz Zeit, um durchzuatmen.

Das Schicksal liegt in den Händen des Publikums

Allzu lange feiern wird Jason Brügger so oder so nicht - auch wenn er gewinnen sollte. Am Sonntagmittag muss er bereits in Dortmund für Proben für den Circus Flic Flac in der Manege stehen, ab Montag tritt er dort in der Weihnachtsshow auf.

Jason Brügger Lucas Fischer Supertalent
© Joseph Khakshouri

«Für mich hat sich mit der Finalteilnahme schon ein Traum erfüllt», sagt Lucas Fischer.

A propos feiern: Ein Ziel hat Lucas Fischer noch. «Vielleicht kann ich an der Afterparty endlich ein paar Worte mit Dieter Bohlen wechseln, das lag bisher nicht drin. Oder mit Nazan Eckes.» Die Jurorin war es immerhin, die Lucas Fischer per «Golden Buzzer» direkt ins Finale schickte. Jetzt hat die Jury allerdings nichts mehr zu melden - das Schicksal von Jason Brügger und Lucas Fischer liegt allein in den Händen der Zuschauerinnen und Zuschauer.

«Das Supertalent»-Finale gibts heute Samstag, 16.Dezember, live ab 20.15 Uhr auf RTL zu sehen.

Auch interessant