1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer glänzt bei Miss-Universe-Wahl

Die erste Bewährungsprobe für die Miss Schweiz ist durch

Jastina Doreen Riederer glänzt bei Miss-Universe-Wahl

Es wird eines der Highlights in Jastina Doreen Riederers Amtsjahr als Miss Schweiz: Die Miss-Universe-Wahl vom 17. Dezember. Zuvor musste sich die Spreitenbacherin aber in der Vorausscheidung beweisen: Im Bikini und im Abendkleid.

Jastina Doreen Riederer
«Ich kann gar nicht beschreiben, wie stolz ich bin»: Jastina Doreen Riederer bei der Miss-Universe-Wahl 2018. Lillian SUWANRUMPHA / AFP

«Jastina Doreen Riederer, Switzerland» schreit die aktuelle Miss Schweiz ins Mikrofon und stellt sich so der Jury vor, welche über ihren Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Seit über zwei Wochen schon weilt die 20-Jährige in Thailand, bereitet sich dort auf einen der Höhepunkte ihres Amtsjahres vor: Die Miss-Universe-Wahl 2018.

Jastina Doreen Riederer ist die erste amtierende Miss Schweiz nach fünf Jahren, welche unser Land wieder bei der Miss-Universe-Wahl vertritt. «Das ist eine grosse Freude und Ehre für mich», so die Spreitenbacherin gegenüber der «Schweizer Illustrierten». Für sie gehe damit ein Traum in Erfüllung. «Ich bin total aufgeregt und sehr gespannt, was mich in Bangkok unter den 100 Kandidatinnen aus aller Welt erwartet.»

Wie eine Schneekönigin

Vor dem grossen Finale am 17. Dezember müssen sich die insgesamt 94 Teilnehmerinnen aber in Vorpräsentationen beweisen - natürlich auch unsere Jastina Doreen Riederer. Zuerst war im Rahmen der «National Costume Show» der Auftritt im Nationalkostüm an der Reihe (Video anklicken, zum Abspielen):

Das Kleid, das die Aargauerin im Voraus erstmals in der «Schweizer Illustrierten» der Öffentlichkeit zeigte, ist fast 20 Kilogramm schwer. 100 Meter Tüll-Stoff wurden für den Traum in Weiss verarbeitet, 2000 Swarovski-Steine symbolisieren Schneeflocken. In diesem Kleid fühle sie sich wie eine Schneekönigin, meinte Riederer im Voraus.

Je ein Durchgang im Bikini und im Abendkleid

Gestern Donnerstagabend dann stand die erste Vorausscheidung an. Hier entschied sich, welche zwanzig Missen überhaupt ins Finale am 17. Dezember kommen. Vor einer Fachjury - bestehend aus sieben Frauen - mussten die Teilnehmerinnen im Bikini auftreten:

Und anschliessend im Abendkleid:

Sie sei überwältigt und werde diesen Moment nie vergessen, meinte Jastina Doreen Riederer auf Instagram im Anschluss an ihren Auftritt. Wie erfolgreich sie dabei war, erfährt sie jedoch erst am 17. Dezember. Dann werden im Rahmen des Finales die 20 Finalistinnen bekanntgegeben. Unsere Miss Schweiz zumindest kann den grossen Moment kaum erwarten - und wir drücken ihr die Daumen, dass sie dann nochmals auf dem Laufsteg glänzen darf. 

Von Thomas Bürgisser am 14. Dezember 2018