1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. «Miss Universe 2018»: Jastina Doreen Riederer verpasst das Podest

Phi­l­ip­pi­ne­rin wird «Miss Universe 2018»

Jastina Doreen Riederer verpasst das Podest

Zum ersten Mal seit fünf Jahren schickte die Schweiz mit Jastina Doreen Riederer wieder eine Kandidatin ins Rennen zur «Miss Universe 2018». In der Nacht auf Montag wurde die Wahl entschieden - die Spreitenbacherin schaffte es nicht unter die Top 20.

Jastina Doreen Riederer Miss Schweiz 2018 an Miss Universe Wahlen in Thailand im Dezember 2018

Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer muss ohne «Miss Universe»-Titel aus Thailand abreisen.

Instagram/Jastina Doreen Riederer

Jastina Doreen Riederer, 20, hat alles gegeben und ist trotzdem leer ausgegangen: Die Miss Schweiz schaffte es bei der Wahl zur «Miss Universe 2018» in Bangkok nicht unter die Top 20. Die Vertreterinnen aus Europa hatten es allgemein schwer - keine Kandidatin belegte einen Platz in den Top 10.

Die schönste Frau heisst Catriona Gray

Die Philippinerin Catriona Gray, 24, ging als strahlende Siegerin hervor. Zweite wurde Tamaryn Green, 24, aus Südafrika. Auch Venezuela schaffte es mit Sthefany Gutiérrez, 19, aufs Podest.

Sehen Sie im Video, wie Catriona Gray von ihrer Vorgängerin, der Südafrikanerin Demi-Leigh Nel-Peters, zur «Miss Universe 2018» gekrönt wird (Klicken, um Video abzuspielen).

«Ich habe gelernt, dankbar zu sein»

Catriona Gray arbeitet als Sängerin, Model und Showmasterin. Die neue «Miss Universe» unterrichtet auch Kinder in den Slums von Manila. Danach gefragt, was die wichtigste Lektion ihres Lebens war, sagte sie: «Ich habe gelernt, dankbar zu sein und die Schönheit darin zu sehen.»

Es war schon das dritte Mal, dass der internationale Schönheitswettbewerb in Bangkok ausgetragen wurde. Insgesamt waren 94 Bewerberinnen zur Wahl angetreten.

Von SH am 17.12.2018