Grosse Party in der Toskana Schweizer Model Julie Ordon feiert 3 Tage lang Hochzeit

Julie Ordon hat Ja gesagt. Der Glückliche heisst Cyril Cannizzo: Er war erst der Manager des Schweizer Topmodels, dann ihr Geliebter und jetzt ist er ihr Ehemann. In einem Schloss in der Toskana feierte das Paar mit 150 Gästen aus aller Welt. Wir zeigen die Bilder.

Drei Tage Hochzeit feiern - wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Das Schweizer Topmodel Julie Ordon, 31, und Cyril Cannizzo, 40, haben genau das getan - im traumhaften Castello di Montegufoni. Das Märchenschloss aus dem 12. Jahrhundert liegt nur 20 Kilometer südlich von Florenz und befand sich ursprünglich im Besitz der Ormannis, einer in Dante Alighieris berühmtem Werk «Die Göttliche Komödie» erwähnten Familie.

Inmitten eines Zitronengartens feiert das Paar vergangenes Wochenende mit 150 Gästen aus London, New York, Paris und Berlin drei Tage lang Hochzeit. Unter den Gästen so klingende Namen wie Anthony Delon, Schauspieler und Sohn von Filmlegende Alain Delon, Starfotograf Lucian Bor und Odile Vuillemin, die vor allem in Frankreich als Superstar der Krimi-Serie «Profiling Paris» bekannt ist. Los gings am Freitag mit einem Kostümfest unter dem Motto «Bollywood».

Mit einer Blitzhochzeit in Indien hatten Ordon und Cannizzo Ende Mai ihren Bekanntenkreis überrascht - allerdings hatte es sich damals nur um eine hinduistische Zeremonie gehandelt, bei der sich die beiden ewige Liebe schworen. Zu dem Zeitpunkt waren die Westschweizerin und der Franzose mit sizilianischen und korsischen Wurzeln erst ein halbes Jahr ein Paar.

Standesamtlich heirateten Ordon und Cannizzo jetzt am 11.  September in Genf. «Für uns war das ein sehr emotionaler Schritt», sagt Julie. «Plötzlich wird einem bewusst, wie real das ist.» Wegen ihrer sechsjährigen Tochter Mathilda, die aus der früheren Beziehung des Models mit dem Produzenten David Mimran stammt, wird Ordon in Genf leben, während ihr Ehemann zwischen der Schweiz und Paris, wo er sein Geschäft hat, pendeln wird.

Kann Cyril heute Abend nicht einen Samen geben?

Kennengelernt hatte sich das Paar bei Dreharbeiten vor zwei Jahren. Laut Ordon habe «von Anfang an eine Magie zwischen ihr und Cyril geherrscht». Zunächst waren die beiden aber nur geschäftlich miteinander verbandelt. Cannizzo kümmerte sich als Ordons Agent um deren Film- und Modelangebote. Doch irgendwann war die Liebe stärker als das Business. Und so war es nur ein logischer Schritt, dass die beiden ihre Liebe jetzt mit einer traditionellen Hochzeit im weissen Brautkleid krönten.

In der romantischen Kirche San Lorenzo gaben sich Julie und Cyril in einer katholischen Zeremonie am Samstag das Ja-Wort. Tochter Mathilda äusserte dabei zur Belustigung der Gäste einen besonderen Wunsch: «Mama, ich will sieben Geschwister. Kann Cyril heute Abend nicht einen Samen geben oder besser zwei, damit ich einen kleinen Bruder und eine Schwester bekomme?» Julie lachend: «Sie weiss noch nicht, wie Babys gemacht werden.» Fast wäre Julie beim Einmarsch in die Kirche am Arm ihres Vaters in Ohnmacht gefallen. «Ich brauchte dringend etwas Zucker. Irgendwer kam schliesslich mit einem Glas Nutella und schob mir einen Löffel voll in den Mund.»

Im Heuschober und unter dem Motto «Bohème» liessen die Frischvermählten am Sonntag ihr dreitägiges Hochzeitsfest ausklingen. «Ich wollte eine unkoventionelle Atmosphäre mit Akkordeon- und Gitarrenklängen», sagt Julie. Und ihr Ehemann ergänzt: «Wir hatten Tränen in den Augen. Diese Ehe besiegelt unsere Liebe, die gleichzeitig auch eine wunderbare Freundschaft ist.»

Auch interessant