Mister Schweiz 2012 Kandidat Lavdrim zeigt sein Zuhause

Vierzehn junge Männer buhlen um den Titel des schönsten Schweizers. Wir stellen Ihnen in loser Folge die Finalisten vor - mit ihrer Familie, ihrer Liebe oder bei ihrem Hobby. Aktuell: Lavdrim Sylejmani aus Pregassona TI.

Der Star im Hause der Familie Sylejmani in Pregassona TI heisst Sissi. Das zweijährige Hündchen von Tochter Diana, 21, bekommt massenhaft Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten von allen. Aber seit ein paar Wochen hat der Vierbeiner Konkurrenz: Auf Mister-Schweiz-Kandidat Lavdrim, 23, ist nämlich die ganze Famiglia «orgogliosissima» - unendlich stolz. «Molto bravo» sei ihr Sohn, sagt Mamma Rifadije, 47. «So ein guter Junge!» Obwohl: «‹Lav› kann richtig stur sein», sagt Diana. Wenn er etwas will, dann kriegt er es auch. Das war bereits als Kind so: «Für meine erste Playstation musste ich eine Woche lang weinen!»

Auf der anderen Seite sei er bereits als Teenager sehr reif und zuverlässig gewesen, sagt die Mamma. «Um ihn musste ich mir nie Sorgen machen.» Und Diana ergänzt: «Lavdrim ist immer für mich da, hört mir zu, gibt mir Ratschläge. Er ist ein tolles Vorbild für junge Leute.» Diana hat sofort allen ihren Freundinnen Bescheid gegeben, als ihr grosser Bruder es unter die vierzehn Schönsten im Lande schaffte. Überrascht habe sie das aber nicht. «Er ist hübsch und intelligent, ein super Bruder. Klar wird er Mister Schweiz!»

Die Familie Sylejmani stammt aus dem Kosovo. Sie kamen in die Schweiz, als Lavdrim drei Jahre alt war. «Als Kind habe ich schon erlebt, dass ich wegen meines kosovarischen Namens schräg angeschaut wurde», sagt er. «Aber mittlerweile passiert das kaum mehr.»

Der Wirtschaftsstudent spielt Fussball, Tennis und Beachvolleyball. Seine grosse Leidenschaft aber ist das Fotografieren. «Ich klaute bereits als Knirps meinem Vater immer die Kamera und knipste damit herum.» Sein liebstes Sujet: Freundin Elena, 20. Seit ein paar Monaten sind die beiden nach einer einjährigen Pause wieder ein Paar, zuvor waren sie drei Jahre zusammen. Wie es weitergeht mit den beiden, ist unsicher: Elena möchte gern in Australien studieren. Lavdrim: «Wir werdens aber auf jeden Fall auch weiterhin miteinander versuchen.»

Alles zur Mister-Schweiz-Wahl 2012 finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant