Miss Schweiz 2011 Kandidatin Jessica hat abgespeckt

Wenn sich Angst auf das Gewicht schlägt: Miss-Schweiz-Kandidatin Jessica Haag hat innerhalb von sechs Wochen zehn Kilo zugelegt - weil sie zu schüchtern war, aus dem Haus zu gehen. Auf SI online spricht sie über diese Zeit. Und verrät, wie sie zu ihrem neuen Körpergefühl gefunden hat.

Auf fremde Menschen zuzugehen, fällt Jessica Haag, 20, schwer. «Nur unter meinen Freunden bin ich nicht schüchtern. Bei anderen dauert es eine Weile, bis ich auftaue», sagt die Miss-Schweiz-Finalistin. Sie spricht langsam, mit zarter Stimme. Und auch äusserlich wirkt die Blondine zierlich und grazil. Kaum zu glauben, dass diese junge Frau noch vor zwei Jahren deutlich mehr Gewicht auf die Waage brachte. Während eines Sprachaufenthalts in Barcelona hatte Jessica innert sechs Wochen zehn Kilo zugelegt - weil sie sich nicht alleine in die Stadt getraut und stattdessen viel Zeit vor dem Fernseher verbrachte habe. «Zuvor war ich immer sehr dünn. Die Zeiten, in denen ich alles essen konnte ohne zuzunehmen, waren plötzlich vorbei.»

57 Kilogramm bei einer Grösse von 172 Zentimetern sind immer noch schlank. Dessen ist sich die Bernerin denn auch bewusst. «Die rasche Zunahme bedeutete aber eine riesen Veränderung für meinen Körper.»  Und für ihren Kleiderschrank: Nach ihrer Rückkehr passte sie in fast keine Kleider mehr. Ihre Eltern fanden die Veränderung eher putzig als schlimm. Auch ihr Freund Simon, den sie zu dieser Zeit kennenlernte, hatte kein Problem damit. Sie selbst fühlte sich aber unwohl.

Etwa ein Jahr lang - dann sagte sie ihren Pfunden den Kampf an. Einerseits begann sie, viel Sport zu treiben. Kickboxing zum Beispiel. Andererseits stellte sie ihre Ernährung vollkommen um. «Zu hungern wäre aber das Falsche gewesen», weiss die Tochter einer Wellness-Trainerin. «Ich ass fortan nur noch Gesundes: wenig Kohlenhydrate, fast keine Schokolade. Zudem hielt ich mich strikt daran, zwischen Frühstück, Mittag- und Abendessen nichts zu knabbern.»

Heute hält sie ihr Gewicht bei 51 Kilo. Und treibt immer noch mindestens zweimal pro Woche Sport, zudem achtet sie auf eine gesunde Ernährung - «ohne auf etwas verzichten zu müssen». Wenn sie auf etwas Lust habe, esse sie das auch. «Dann aber ganz bewusst.» Denn noch einmal wird sie nicht so schnell so viel zunehmen, da ist sie sich ganz sicher. «Das war mir eine Lehre.»

Alles zur Miss-Schweiz-Wahl 2011 finden Sie im SI-online-Dossier.

Auch interessant