Linda Fäh «Kann hoffentlich Jung und Alt begeistern»

Am 7. Mai singt Ex-Miss-Schweiz Linda Fäh am Musikantenstadl in Kroatien. Warum sie selbst überrascht ist über die guten Neuigkeiten, sie beim Auftritt auf eine schnelle Nummer setzt und weshalb Hochdeutsch ihr besonders liegt - sie verrät es im Interview mit SI online.
Miss Schweiz Linda Fäh freut sich, dass sie ihrem Traum, Sängerin zu werden, einen Schritt näher kommt.
© SF Miss Schweiz Linda Fäh freut sich, dass sie ihrem Traum, Sängerin zu werden, einen Schritt näher kommt.

SI online: Linda Fäh, Sie singen am 7. Mai im Nachwuchswettbewerb des Musikantenstadls. Das sind ja mal gute Neuigkeiten!
Linda Fäh: Oh ja, ich freue mich total! Dass es so schnell ging, hat mich aber selbst überrascht, denn eigentlich wäre mein Auftritt im Musikantenstadl erst für Herbst geplant gewesen.

Warum wurde daraus Mai?
Mein Song wurde eingereicht und die Verantwortlichen waren so begeistert, dass sie mich schon auf den 7. Mai nominiert haben.

Der Song, den Sie singen werden, heisst «Ich und du» und soll ein «fetziger Pop-Schlager» sein. Was dürfen wir uns darunter vorstellen?
Obwohl ich in einer Schlager-Sendung auftrete, hat der Song eine poppige, moderne Melodie, mit der ich hoffentlich Jung und Alt begeistern kann. Wir wählten bewusst einen schnelleren Song für den ersten Auftritt. Vielleicht kommt der Bezug zum Schlager auch daher, dass ich auf Deutsch singe.

Also bleiben Sie auch für Ihre CD definitiv beim Deutsch?
Ja, das habe ich ja bereits angedeutet. Es passt einfach am besten zu mir und ich fühle mich total wohl damit. In den letzten Monaten hat sich auch herausgestellt, dass ich keinen Akzent habe beim Singen auf Hochdeutsch.

Wird das Stück auch gleich Ihre erste Single?
Das wird jetzt mal ein erster Auftritt, mehr kann ich dazu noch nicht sagen. Ich habe meinen Plattenvertrag ja schon seit Sommer 2010, ich will mir also bewusst Zeit lassen und das ist auch gut so.

Inwiefern?
Ich hatte regelmässig Gesangsunterricht und habe dabei extrem viel gelernt. Meine Stimme ist gereift.

Ihnen bleiben jetzt knapp 4 Wochen bis zum grossen Tag, wann kommt die Nervosität?
Die kam schon, als ich am Montag erfahren habe, dass ich dabei bin. Aber klar, je näher das Datum rückt, desto nervöser werde ich sein. Schliesslich kann man nicht jeden Tag einen eigenen Song vor einem 6-Millionen-Publikum vortragen.

Auch interessant