Lagerfeld setzt auf Strittmatter & Furrer Zwei Engel für Karli

Während in London die «Victoria's Secret»-Show über die Bühne ging, standen auch in Salzburg zwei Engel im Einsatz: Ronja Furrer und Nadine Strittmatter liefen für Karl Lagerfeld über den Catwalk. Der Chanel-Modeschöpfer setzt eben auf Schweizer Qualität.  

Zwei grosse Mode-Events am gleichen Tag: die «Victoria's Secret»-Fashion-Show in London und Karl Lagerfelds «Métiers d'Art» in Salzburg. Während auf der Insel die Hüllen fielen, waren die Models in Österreich dick eingepackt - in Strick und Lederhosen, in Trachtenjacken und mit Ohrenwärmern. Unter ihnen auch Ronja Furrer, 22, und Nadine Strittmatter, 30.

Lagerfeld, 81, schickte seine Schönheiten zurück ins 19. und 20. Jahrhundert - zu Ehren von Coco Chanel. «Métiers d'Art» ist eine Hommage an die Handwerkskunst jener Zeit, an die Hutmacher, die Federschmuckmacher, die Schmuckdesigner und Schuhmacher. Nach Bombay, Edinburgh und Dallas lud Lagerfeld dieses Jahr nach Österreich. Einem Land, zu dem Coco Chanel eine ganz besondere Beziehung pflegte, die allerdings in der Schweiz begann.

In den frühen 1930er-Jahren lernte Coco Chanel in St. Maritz den Baron Hubert von Pantz, einen österreichischen Aristokraten, kennen. Er verzauberte Chanel mit seinem Charme, seiner Eleganz, sie hatten während zwei Jahren eine Affäre. Von Pantz kaufte ein altehrwürdiges Schloss, das er in ein Luxus-Hotel umbaute. Es waren schliesslich die dort arbeitenden Liftboys und ihre Trachtenjanker, die Coco Chanel für ihre zukünftigen Designs inspirierten. Und die Lagerfeld für die diesjährige «Métier d'Art» wieder hervorholte.

So erschienen Furrer und Co. in rustikaler Mode mit dem gewissen Chanel-Chic. Prunkvolle Kulisse bot das Schloss Leopoldskron aus dem 18. Jahrhundert. Zu «20 Minuten Friday» sagt Furrer: «Ich trug Lederhosen, Strickpulli und dicke Wollsocken. Mal was ganz anderes, aber es fühlte sich toll an.» Es war nicht das erste Mal, dass die Freundin von Rapper Stress für den Star-Designer lief. Im Frühjahr zum Beispiel schickte er das Model zum Shoppen in den Supermarkt. Auch Kollegin Nadine Strittmatter ist in Paris daheim und lief schon für Chanel.

Mit diesem Video machte Karl Lagerfeld auf seine neueste Ausgabe von «Métier d'Art» aufmerksam - in der Hauptrolle: seine Muse Cara Delevingne und «Happy»-Sänger Pharrell Williams:

Auch interessant