Katharina Paholo ist tot Königin von Kamerun «vermutlich an Malaria gestorben»

Die Berner Königin von Kamerun soll am 20. April verstorben sein. Dies schreiben Freunde und die Mutter von Katharina Paholo auf Facebook.
Reine Katharina Kamerun (SRF) auf Facbeook
© via Facebook.com

Es sind bisher nur Facebook-Einträge und Beileidsbekundungen auf der Facebook-Seite von Katharina Paholo, †52, die ihren Tod bestätigen sollen. Am Donnerstag 20. April sei Katharina unerwartet im Spital in Kamerun verstorben, das schreibt ihre Mutter auf die Page der «Königin von Kamerun». Der Eintrag ist zwar mittlerweile wieder gelöscht, doch er ist nicht der einzige Hinweis auf das tragische Ereignis.

So schreibt ein Bekannter Paholos sie sei «vermutlich an Malaria» gestorben.

Unter dem Post bekunden bereits unzählige Bekannte ihr Beleid auch ihre Mutter postete auf Facebook:

Katharina Paholo aus Kamerun nach Buch Tod Malaria 2017 News
© Facebook

Das postete die Mutter von Katharina auf Facebook.

Katharina Paholo wanderte vor 10 Jahren nach Kamerun aus, um einen Prinzen zu heiraten. Ihr Weg von der Schweiz nach Afrika wurde vom SRF-«Reporter»-Team begleitet und bald kannte das ganze Land Katharina Paholo als Königin von Kamerun. Über ihre Erfahrungen schrieb die Bernerin auch zwei Bücher. 

Auch interessant