Florian Inhauser Katja Staubers Mann durfte Spital verlassen

Gute Nachrichten aus dem Hause Stauber-Inhauser. Der «Tagesschau»-Moderator Florian Inhauser befindet sich nach zwei Tumor-OPs endlich auf dem Weg der Besserung und ist wieder zuhause.
«Mister und Miss Tagesschau»: Florian Inhauser und Katja Stauber lernten sich 2002 kennen und gaben sich im März 2008 das Ja-Wort.
© RDB «Mister und Miss Tagesschau»: Florian Inhauser und Katja Stauber lernten sich 2002 kennen und gaben sich im März 2008 das Ja-Wort.

Das wochenlange Hoffen und Bangen ist vorbei: Florian Inhauser, 41, gehts besser, er durfte nach fünf Wochen das Spital endlich verlassen, wie 20minuten.ch berichtet.

Diesen Juni entdeckten Ärzte einen Tumor an der Bauchspeicheldrüse. Zweimal musste sich der «Tagesschau»-Moderator daraufhin operieren lassen. Wegen Komplikationen lag er zudem länger als üblich auf der Intensivstation. Ein Bekannte erzählte damals: «Sein Leben hängt an einem seidenen Faden.»

Nun aber die Entwarnung. Einer Person wird deswegen ein ganz besonders grosser Stein vom Herzen gefallen sein: Inhausers Ehefrau und «Tagesschau»-Kollegin Katja Stauber, 47. Als ihr Mann mit dem Tod rang, wich sie ihm nicht von der Seite, eilte so oft es ging ans Spitalbett und moderierte keine Nachrichten. Inzwischen aber kehrte sie wieder an den Bildschirm zurück. Wann ihr Liebster wieder zu sehen ist, konnte SF-Sprecher Marco Meroni allerdings noch nicht sagen.

Auch interessant