Miss Schweiz 2011 Kerstin Cooks Nachfolgerin gesucht!

Als Miss Schweiz posiert Kerstin Cook vor der Kamera, besucht Events und bereist die ganze Welt. Weniger Privatsphäre nimmt die Schönheitskönigin dafür gerne in Kauf. Und wie steht's mit Ihnen? Möchten Sie Miss Schweiz 2011 werden?
Kerstin Cook musste sich ein beunruhigendes Muttermal entfernen lassen.
© Raphael Just, Beldona Kerstin Cook musste sich ein beunruhigendes Muttermal entfernen lassen.

Es ist Halbzeit für Miss Schweiz 2010 Kerstin Cook, 21. Und bereits suchen wir ihre Nachfolgerin für die Wahl am 24. September in Lugano. Wer sich bewirbt, sollte sich auf einen vollen Terminkalender gefasst machen: Fototermine, Repräsentationsauftritte und Reisen in andere Länder. Für das Privatleben bleibt da wenig Zeit. «Die grösste Umstellung war, dass ich plötzlich eine öffentliche Person wurde», sagt Kerstin Cook. Deshalb rät sie den Bewerberinnen, sich zuerst mit Familie und Freunden darüber zu unterhalten. «Wer sich dann dafür entscheidet, sollte es aber durchziehen», sagt sie. «Es lohnt sich, denn als Miss gibt es viele Highlights.»

Im Mai fliegt Kerstin Cook für das Hilfsprojekt Ocean Care eine Woche nach Griechenland. Als Volontärin hilft sie, Delfine zu beobachten. «Damit geht für mich ein Traum in Erfüllung.» Bei anderen Aufgaben, wie erotischen Fotoshootings oder Bikinis auf dem Laufsteg zu präsentieren, braucht es mehr Überwindung. «Ich bin keine Frau, die sich gerne entblösst», sagt sie. Doch wer über den eigenen Schatten springt, merke bald, dass es nicht schlimm ist und Spass macht. Kerstin Cooks potenzielle Nachfolgerinnen können mit ihren Bewerbungsfotos dafür üben. «Sie sollten sich gepflegt und natürlich, mit wenig Schminke zeigen.» Damit wäre schon einmal der erste Schritt zur Krone geschafft.

Wollen Sie Miss Schweiz werden?
Wer sich als Miss-Schweiz-Kandidatin 2011 bewerben will, kann sich hier direkt bei der Miss Schweiz Organisation anmelden.

Auch interessant