Was macht eigentlich... ...Keshia Knight Pulliam aus der Cosby-Show?

Bekannt wurde sie in den 80er-Jahren als Rudy Huxtable in der «The Cosby Show». Bereits mit sechs Jahren wurde sie für einen Emmy nominiert - als jüngste Schauspielerin überhaupt. Und auch heute noch ist Keshia Knight Pulliam in TV-Serien zu sehen.

Süsse Zapfenlocken, grosse, runde Augen und ein spitzbübisches Lächeln waren in den 80er- und 90er-Jahren ihr Markenzeichen. Im Handumdrehen wickelte sie die Fans der «The Cosby Show» als Rudy Huxtable um den kleinen Finger. Auch heute noch konzentriert sich Keshia Knight Pulliam, 34, auf ihre Karriere im Show-Business - sie modelt, dreht Filme und spielt in TV-Serien mit. Anfang 2013 war die Schauspielerin in der Serie «Guys with Kids» als Gaststar zu sehen. Im März 2013 machte sie in der amerikanischen Game-Show «Splash» mit - musste aber als erste Kandidatin das Feld wieder räumen:

NEBENROLLE IN TV-SERIEN:
Von 2007 bis 2012 gehörte Keshia Knight Pulliam zum Cast der Serie «House of Payne».  Sie mimte die Freundin und spätere Ehefrau von Calvin Payne, einer der Hauptcharaktere der Show - gespielt von Lance Gross. Für ihre Leistung in der Serie gewann sie 2009, 2010 und 2012 den NAACP Image Award als beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie:

In den Jahren 2010 und 2012 war der frühere «The Cosby Show»-Star in den Serien «Psych» und «Mr. Box Office» ebenfalls in kleineren Nebenrollen zu sehen.

IMAGEWECHSEL MIT FILMROLLEN:
2009 legte Keshia Knight Pulliam mit dem Film «Medea goes to Jail» das Klein-Mädchen-Image ein für allemal ab - mit roter Perücke und gelben Zähnen schockte sie als drogenabhängige Prostituierte ihre Fans. Obwohl der Film bei den Kritikern nicht gut ankam, spielte er am ersten Wochenende 41 Millionen Dollar ein.

2008 spielte Pulliam an der Seite von Rapper DMX im Film «Death Toll» mit. Von 2002 bis 2008 war die Schauspielerin in mehreren, eher unbekannten Filmen zu sehen. Im Film «Beauty Shop» aus dem Jahr 2005 stand die Rudy-Huxtable-Darstellerin neben Stars wie Queen Latifah, Alicia Silverstone, Mena Suvari, Andie MacDowell, Octavia Spencer und Kevin Bacon vor der Kamera - 13 Millionen Dollar spielte der Film am ersten Wochenende in den Kinos ein.

RÜCKZUG AUS DEM SHOWBUSINESS UND UNIABSCHLUSS:
2001 schloss Keshia Knight Pulliam das Spelman College in Atlanta ab. Sie erhielt ein Bachelor-Diplom in Soziologie mit Spezialisierung in Film. Ob die Ausbildungsstätte zufällig gewählt war? 1987 spendete Bill Cosby, ihr Serienvater, dem afrikanisch-amerikanischen Mädchen-Collage umgerechnet 19 Millionen Franken. Nach dem Serien-Aus 1992, die Schauspielerin war damals 14 Jahre alt, besuchte Pulliam die Potomac Schule in McLean und die Foxcroft Schule in Middleburg, Virginia.

KARRIEREHÖHEPUNKT MIT DER «THE COSBY SHOW»:
1984 startete Keshia durch. Als Tochter von Cliff und Clair Huxtable in der Serie «The Cosby Show» wurde sie weltberühmt - mit gerade einmal vier Jahren. Während ihrer Zeit als Rudith Lillian «Rudy» Huxtable gewann sie mehrere NAACP Image Awards, Young Artist Awards, einen People's Choice Awards und einen Kids' Choice Award. Als Sechsjährige wurde sie für einen Emmy nominiert - bis heute ist die Schauspielerin die jüngste nominierte Anwärterin des Preises:

Bereits vor der Bill-Cosby-Sitcom ergatterte Pulliam eine begehrte Rolle - sie war regelmässig in der «Sesamstrasse» zu sehen. Bereits im Alter von neun Monaten begann Keshia ihre Karriere. In einer nationalen Werbekampagne für Baby-Produkte war ihr Konterfei in den USA zu sehen.

Was machen eigentlich «Footloose»-Schauspieler Kevin Bacon, die Gruppe Dschinghis Khan, Ex-«Der Bachelor»-Kandidatin Rachele und das «Chaoten»-Paar aus «Goodbye Deutschland»? Die Antworten finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant