Marco Rima Komiker nimmt Timeout: Comeback noch offen

Mit 48 Jahren will der Komiker mehr Zeit mit seiner Familie verbringen: Marco Rima verabschiedet sich deshalb vorerst aus dem Showgeschäft - und weiss noch nicht, wann er zurückkehrt.
Der Komiker Marco Rima entspannt sich auf dem Sofa in seiner Wohnung in Oberägeri ZG. Im Hintergrund thront sein Buddha – ein Mitbringsel aus Burma.
© RDB/Sobli/Sabine Wunderlin Der Komiker Marco Rima entspannt sich auf dem Sofa in seiner Wohnung in Oberägeri ZG. Im Hintergrund thront sein Buddha – ein Mitbringsel aus Burma.

Nach 30 Jahren auf der Bühne hat Marco Rima, 48, genug: Der Komiker hat «die letzten Jahre gearbeitet wie ein Tier», jetzt sei es Zeit zurückzulehnen, sagt er zu «glanz & gloria». Eben erst von Südafrika zurück, will er die Chance nutzen und mit seiner Familie um die Welt reisen. Demnächst geht es für zwei Monate nach Neuseeland und Thailand - mit Frau Christina und Tochter Malea, 2. Und endlich möchte er auch wieder mehr in sein Umfeld investieren, Freundschaften pflegen.

«Ich habe keine Pläne und auch keine Ideen, das ist eine ganz neue Erfahrung für mich», sagt Rima weiter. Er wolle die nächste Zeit nutzen, darüber nachzudenken, was Neues kommen könnte. Aber: «Ich habe kein Zeitfenster» - ob er schon nächstes Jahr mit einem neuen Programm auf die Bühne zurückkehrt oder sich doch länger aus dem Business fernhält, will er offen lassen.

Auch interessant