Giulia Steingruber Sie ist wieder Single

Noch im Frühling waren Giulia Steingruber und Kaj Leuenberger ein Herz und eine Seele. Doch nun haben sich die Kunstturnerin und der Ex-Hockeyaner getrennt.
Giulia Steingruber auf einem Kubus sitzend
© Sandro Bäbler

Es sei ein Riesenvorteil, wenn beide Partner Spitzensport machen würden, sagte Giulia Steingruber einst. Jetzt, wo ihr Freund Kaj Leuenberger den Profisport aufgegeben hat, ist die Beziehung zu dem 21-Jährigen zerbrochen.

Die Liebe funktioniert manchmal nur, wenn man sich in den gleichen Sphären bewegt. Wenn einer der Partner jedoch einen neuen Weg einschlägt, kann sie sehr leicht zerbrechen. So geschehen bei der Kunstturnerin Giulia Steingruber, 19, und deren Freund Kaj Leuenberger. Wie der «Blick» schreibt, hat sich das einstige Paar nach drei gemeinsamen Jahren getrennt. Unter anderem, weil der 21-jährige Ex-Hockey-Spieler seine Karriere beendet und sich seinem Wirtschaftsstudium gewidmet hat.

Dabei klang im Frühjahr noch alles so vielversprechend. Als ihr Kaj sie nach ihrer Rückkehr von der EM in Moskau mit einem Blumenstrauss am Flughafen Zürich abholt, spricht sie in höchsten Tönen von ihrem Freund und dessen Unterstützung. «Er kommt wann immer möglich an meine Wettkämpfe und fährt mich oft herum, fast wie ein Taxi. Das schätze ich sehr», so die Turn-Europameisterin. Weiter betonte die St. Gallerin in der «Schweizer Illustrierten» vom September 2011, was für ein Riesenvorteil es doch wäre, wenn sich beide Partner dem Spitzensport verschrieben hätten. So «hat man mehr Verständnis für die häufigen Absenzen».

Auch interessant