Lara Gut «Ich habe vier Jahre lang hart gearbeitet»

Sie hat den Gletscherauftakt in Sölden dominiert, die Abfahrt in Beaver Creek gemeistert und beim Super G alle Konkurrenz hinter sich gelassen. Lara Gut ist in Höchstform. Und hat sich zurück aufs Podest gekämpft.
Lara Gut auf der Erfolgswelle, Winter-Saisonstart 2013
© Keystone

Sieg um Sieg! Was für ein Auftakt in die Olympia-Saison. Lara Gut posiert nach dem Erfolg in der Abfahrt in Beaver Creek mit einem Adler fürs Siegerfoto.

Zum Start des Olympia-Winters zeigt Lara Gut, 22, was sie kann. Drei Rennen hat sie hinter sich, drei Siege eingefahren. Erst in Sölden, dann in Beaver Creek und kurz darauf noch beim Super G. Damit spielt die Tessinerin wieder ganz oben mit. «Ich habe jetzt vier Jahre lang hart gearbeitet. Wenn ich mich nur kurz zurücklehne, dann ist die Konkurrenz wieder auf Augenhöhe», weiss die 22-Jährige, die nach der Trennung von Co-Trainer Luca Agazzi im September nun wieder voll im Team von Swiss Ski integriert ist.

Doch hartes Training alleine reicht nicht. Um wieder in Topform zu kommen, habe sie auch auf ihre Ernährung geachtet. «Ich habe früher nicht realisiert, wie wichtig gesundes Essen ist. Ich koche jetzt meistens selbst.» Zudem glaubt die Tessinerin - zu Recht - an ihre Fähigkeiten. «Ich fuhr vor zwei Jahren auch nicht mehr so, wie ich es eigentlich kann. Ich wurde deswegen aber nicht depressiv. Ich wusste: Ich muss weiter trainieren, ich nehme mir Zeit. Plötzlich geht es wieder.»

Lara Gut hat grosse Ziele. Doch die Skifahrerin konzentriert sich auf das Hier und Jetzt. An Olympia in Sotschi will sie daher im Moment noch nicht denken. «Das ist der letzte Teil des Weges. Ich will einfach immer schneller werden.»

Ihr Hoch kommt vier Jahre nach dem bislang grössten Rückschlag. Im September 2009 stürzt Lara Gut und zieht sich eine Hüftluxation zu. Nur wenige Wochen vor dem Saisonstart. Damals 18-jährig und voller Hoffnung auf einen Olympiasieg in Vancouver, muss sie ihre Träume begraben. Eine langwierige Reha kommt auf sie zu. Und heute? Ihr Strahlen ist wieder da und ihre Leistungen sprechen für sich. Aus dem Teenager ist eine selbstbewusste junge Frau geworden, die weiss, was sie will.

Lesen Sie die ganze Story über Lara Gut in der aktuellen Ausgabe der «Schweizer Illustrierten» - ab 2. Dezember am Kiosk oder auf Ihrem iPad.

Auch interessant