Miss Schweiz 2010 Laura Kämpf: «Porno? Nie im Leben!»

Die Medien gönnen Miss-Schweiz-Kandidatin Laura Kämpf im Missencamp auf Madeira keine ruhige Minute: Erst sorgen ihre grossen Brüste für Aufsehen, dann ihre freimütigen Äusserungen über Sex - und jetzt will ihr ein Porno-Produzent auch noch ein Angebot machen. Die Tessinerin nimmts mehr oder weniger gelassen, wie sie gegenüber SI online erzählt.
Laura Kämpf: «Porno? Nie im Leben!»
Laura Kämpf: «Porno? Nie im Leben!»

«Ich habe Hunger!» - Miss-Schweiz-Kandidatin Laura Kämpf, 19, sorgt auf Madeira immer wieder für Lacher. Die Tessinerin isst gerne und hat entsprechend oft Hunger, ihr «Ho fame» kommt mehrmals täglich.

Nicht einmal die Schlagzeilen über sie in der Schweiz schlagen Laura auf den Magen: «Miss Hemmungslos» oder «Laura Kämpf sprengt Körbchen-Rekord», bereits vor der Wahl im September wird über die kurvige Schönheit geschrieben. Dass die halbe Schweiz jetzt ihre Körbchengrösse kennt, stört Laura tatsächlich ein wenig. «Darüber kann ich nur lachen. Die Schlagzeilen regen mich nicht mehr auf. Ich ignoriere sie einfach.»

Über Sex spricht die Tessinerin freizügig und das soll auch so sein. «Sex ist kein Tabuthema für mich, ich stehe zu meiner Einstellung», sagt sie. Und wie sieht es im Missen-Camp mit Liebschaften aus? Hat sie etwas schon einen schönen Portugieser kennengelernt? «Nein, Christiano Ronaldo ist ja gerade an der WM in Südafrika. Schade», scherzt Laura.

Weniger zum Scherzen findet sie das Angebot von Porno-Produzent Michael Ryan, der sie laut «20 Minuten» zum Filmstar machen will. «Porno? Nie im Leben! Der muss gar nicht erst anrufen», sagt sie bestimmt. Denn: «Nur weil ich Kurven habe, bin ich noch lange kein leichtes Mädchen!»

Die gute Laune lässt Laura sich derweil nicht verderben. Wenn sie am Samstag zurück in der Schweiz ist, will sie bereits wieder auf den Putz hauen: «Da ist Party angesagt im Club One in Lugano!»

Auch interessant