Miss Schweiz 2013 Letizias Traum vom Krönchen ist geplatzt

Zu jung, zu schüchtern, zu unsicher: Obwohl sich Letizia Rebozzi so sehr gewünscht hat, die nächste Miss Schweiz zu werden, packt die 17-jährige Tessinerin die grosse Herausforderung nicht. Sie muss in der fünften Pre-Show ihre Koffer packen.

Die Tränen fliessen. Und das schon bevor die Entscheidung fällt. Sara Wicki, 24, Pamela Ljubas, 20, und Letizia Rebozzi, 17, müssen ums Weiterkommen zittern, sie haben ihre Coaches enttäuscht. Alle drei konnten im Medientraining der fünften Pre-Show nicht überzeugen - mehr noch: Ihre Interviews wurden zum Desaster.

Sara präsentierte sich arrogant statt sympathisch, überfuhr die ihr zugeteilte Journalistin mit vorlauten und frechen Antworten. Ihr Coach Nadine Vinzens, 29, war schockiert. Für Empörung sorgte ebenso Mitstreiterin Pamela: Sie entpuppte sich als Polit-Banausin, wusste nicht einmal was Wählen bedeutet. «Eine 20-jährige junge Frau kann sich das heute nicht mehr leisten», urteilte ihr Coach Fiona Hefti, 33. Letizia stach indes mit ihrer Schüchternheit negativ heraus. «Sie ist viel zu jung und viel zu schüchtern», weiss Coach Christa Rigozzi, 30.

Die Ex-Miss-Schweiz zieht die Notbremse und schickt das Küken unter den Kandidatinnen nach Hause. Aber nicht ohne viel Mitgefühl: «Es tut mir so leid für sie, weil sie mein Baby ist. Aber sie ist nicht bereit.» Letizia kann die Entscheidung nachvollziehen. Und dennoch: «Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum ich so oft hören musste, dass ich zu jung für den Wettbewerb sei - schliesslich sind 17- bis 25-Jährige zugelassen», sagt sie im Gespräch mit SI online. Sie gibt sich kämpferisch: «Ich hätte ein gutes Beispiel einer jungen Miss abgegeben.» Die Pille ist umso bitterer zu schlucken, da Letizia schon seit Jahren von der Missen-Krone träumte. Kaum war die Tessinerin alt genug, um teilznehmen, hatte sie ihre Chance gepackt.

Inzwischen ist die Pille aber verdaut. Nicht ganz unschuldig daran ist ein junger Mann: Letizia ist bis über beide Ohren verliebt! Model Manuel, 23, aus Italien hat ihr Herz vor Kurzem im Sturm erobert. Er wird die Ex-Kandiatin auch ans Finale am 8. Juni ins Hallenstadion begleiten. Letizia schwärmt: «Ich bin jung und glücklich und habe in der Zukunft eine Menge Dinge zu tun.» Ihre Schule abschliessen zum Besipiel. Und auf Reisen zu gehen. Das ist der neue Traum der hübschen Gymnasiastin.

Die sechste und letzte Pre-Show vor der Miss-Schweiz-Wahl sehen Sie am Sonntag, 2. Juni, ab 19 Uhr auf Sat.1 Schweiz. Tickets fürs Finale vom 8. Juni im Hallenstadion gibts hier.

Alle Porträts der Miss-Schweiz-Kandidatinnen 2013 finden Sie im Dossier von SI online.

Alles zur Miss-Schweiz-Wahl 2013 gibt es hier.

Auch interessant