Strittmatter & Martini Liebes-Wirrwarr bei den Schweizer Topmodels

Die Eine ist frisch getrennt, die Andere scheint ihren Mister Right gefunden zu haben. Im Liebesleben der Schweizer Topmodels Angela Martini und Nadine Strittmatter geht es turbulent zu und her.
Frisch verliebt und frisch getrennt: Im Liebesleben von Nadine Strittmatter und Angela Martini geht es turbulent zu und her.
© RDB Frisch verliebt und frisch getrennt: Im Liebesleben von Nadine Strittmatter und Angela Martini geht es turbulent zu und her.

«Ich habe mich von Reginald getrennt», gesteht Angela Martini, 24, dem «SonntagsBlick». Nach einem Jahr ist die Liebe zu ihrem amerikanischen Freund Reginald Cash, 29, erloschen. «Ich bin froh, dass ich nun ein bisschen allein sein kann.» Obwohl sie seit drei Jahren in New York lebt, gilt Angela Martini als eine der schönsten und erfolgreichsten Schweizerinnen: An der disjährigen Miss-Universe-Wahl belegte sie den sechsten Platz, stand schon für die US-Dessous-Marke Guess vor der Kamera, modelt regelmässig für grosse Zeitschriften wie «Cosmopolitan» oder «US Weekly».

Über den Trennungsgrund möchte Angela nichts verraten, ein neuer Mann sei allerdings nicht der Grund dafür. «Wir hatten eine wunderbare Beziehung, doch dieses Kapitel ist zu Ende», sagt die Zürcherin. «Reginald und ich bleiben Freunde.»

Ganz anders sieht es bei Nadine Strittmatter, 25, aus. Während das international bekannte Topmodel vergangene Woche gegenüber der Schweizer Illustrierten meinte, sie sei noch auf der Suche nach Mr. Right, scheint sie diesen jetzt gefunden zu haben: Auf ihrem Facebook-Profil änderte sie ihren Beziehungsstatus von «Single» in «in einer Beziehung».

Auch interessant