Miss Earth 2010 Liza Andrea Kuster holt sich den Titel

Die Schweiz hat eine neue Miss Earth: Die Bernerin Liza Andrea Kuster überzeugte die Jury restlos und holte sich die Krone. Alles zur Wahlnacht sehen Sie im Videobeitrag und in der Bildergalerie von SI online.

Schön sein, ein grosses Herz haben, umweltbewusst leben - eine Miss Earth muss so einige Voraussetzungen erfüllen. Liza Andrea Kuster, 23, aus Bern holte sich am Samstagabend den begehrten Titel. 

Für ihr Amtsjahr hat Liza Andrea sich schon Ziele gesteckt: «Ich möchte mich für ältere Menschen einsetzen, denn sie liegen mir sehr am Herzen», erkärt die gerührte Siegerin gegenüber SI online. «Ausserdem will ich die Leute dafür sensibilisieren, dass sie jeden Tag etwas für unseren Planeten tun können.» Auch sie selbst lebe umweltbewusst, sagt die Halb-Philippinerin. Sie nehme nie den Lift und benutze auch in ihrem Job als Geschäftsführerin eines Sonnenbrillen-Geschäfts stromsparende Steckdosen. Privat ist sie seit mehr als einem Jahr mit ihrem Freund Gregory, 29, zusammen.

Mit ihrem Sieg tritt Kuster in die grossen Fussstapfen von Graziella Rogers. Die letztjährige Miss Earth sammelte über 30'000 Franken Spendengelder für eine Gehörlosen-Schule in Tirupur und das Schweizer Projekt «gehZeiten».

Den zweitplatzierten Miss-Fire-Titel holte sich Deborah Cadien, gefolgt von der Miss Air Alessandra Hiltbrunner und der Miss Water Jenny Pedrini auf Platz vier.

Welchen Beitrag der amtierende Vize-Mister-Schweiz Stefan Tobler an die Umwelt leistet, was Graziella Rogers ihrer Nachfolgerin rät und wie glücklich Liza Andreas Vater über die Wahl seiner Tochter ist, sehen Sie im SI-online-Video:

[simplex:nid=56,57,16643;]

Auch interessant