Schweizer weiter im Medaillen-Rausch Luca Aerni holt in der Kombination WM-Gold!

Was für eine Aufholjagd! Nach dem 30. Platz in der Abfahrt am Montagmorgen, zeigte der Schweizer Luca Aerni mit Abstand den besten Slalom-Lauf und liess alle hinter sich.
Luca Aerni ohne Freundin auf Instagram
© Keystone

Luca Aerni ist Ski-Weltmeister in der Alpinen Kombination.

Mit ihm hätte kaum jemand gerechnet: Luca Aerni, 23, ist Weltmeister in der Alpinen Kombination! Und mit was für einer Leistung. Nach der Abfahrt am Montagmorgen lag Luca Aerni nur auf dem 30. Platz. Um 13 Uhr startete Aerni somit als erster in den Slalom - und zeigte eine Traumfahrt.

An dieser Slalom-Bestzeit bissen sich alle die Zähne aus. Ein Fahrer nach dem anderen klassierte sich hinter dem 23-Jährigen. Sogar Salom-Superstar Marcel Hirscher, 27, verwies der Schweizer mit einer Hundertstelsekunde Rückstand auf den zweiten Platz. Mit dem Zieleinlauf von Romed Baumann, nach der Abfahrt an erster Stelle, war dann endgültig klar: Luca Aerni ist Weltmeister. Das sei die perfekte Fahrt gewesen, sagt Aerni gleich darauf zu «SRF». Und: «Ich war im Ziel noch nie so nervös, schlottere immer noch.»

Mauro Caviezel holt Bronze

Auch Aernis Teamkollege Mauro Caviezel spricht bei seinen Leistungen gegenüber «SRF» von einem «Traumlauf». Kein Wunder: Dem 28-Jährigen fehlten schlussendlich nur sechs Hunderstel auf Aerni. Damit schaffte er es auf den dritten Platz und sorgte mit Bronze für die zweite Schweizer Medaille für die Schweiz am heutigen Tag. Allgemein zeigten die Schweizer Männer am Montag eine super Team-Leistung. Mit Justin Murisier auf dem sechsten Platz und Carlo Janka auf dem siebten landeten gleich alle Schweizer in den Top Ten.

Ski WM 2017 St. Moritz Schweizer Skifahrer Fotos Luca Aerni
© Sandro Bäbler

Luca Aerni posiert für die «Schweizer Illustrierte».

Auch interessant