«Tatort» Macht DJ Bobo E.T. den Garaus?

Gerne singt er von Piraten und Vampiren, im Fernsehen geht es bei DJ Bobo nun zur Sache: Der Schweizer Musiker versucht sich als Schauspieler im neuen «Tatort».

Es ist eine kleine Gastrolle, die DJ Bobo, 45, im «Tatort: Schmutziger Donnerstag» einnimmt, aber immerhin: Der Aargauer tritt in einer Traumvision auf. Was er mit dem Mord an Franz Schäublin (Peter Hottinger), dem Vorsteher des Luzerner Bauausschusses, zu tun hat, sei noch nicht verraten.

Der vierte Schweizer «Tatort» spielt in der Fasnachtszeit in Luzern. Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) will eigentlich so schnell wie möglich die lärmige Stadt verlassen, doch dann wird Vorsteher Schäublin erdolcht aufgefunden. Zeugen haben eine als Tod verkleidete Gestalt vom Tatort wegrennen sehen. Erste Ermittlungen ergeben, dass Schäublin zwei Gesichter hatte: Nicht nur war er der ehrenwerte Mitbürger, auch zahlreiche Eskapaden versuchte er zu Lebzeiten zu vertuschen.

Auf der Suche nach dem Täter begeben sich Reto Flückiger und Liz Ritschard (Delia Mayer) in das bunte Treiben der vom Fasnachtsfieber bebenden Stadt. Sie versuchen zu demaskieren und zu entlarven, bis sie realiersen, dass sie der Möder bisher zum Narren gehalten hat und alles ganz anders ist, als es zuerst schien.

SRF 1 zeigt den Tatort «Schmutziger Donnerstag» am Sonntag, 10. Februar 2013, um 20.05 Uhr. 

 

Auch interessant