Promi-Dinner mit Anja Leuenberger «Manchmal muss es ein Bier sein»

Die 18-jährige Aargauerin ist das neuste Schweizer Sternchen am Modehimmel. Anja Leuenberger lief bereits an den «Fashion Days Model Challenge», ist bei der Agentur Fotogen unter Vertrag und läuft am Donnerstag bei der Neueröffnung des Modehauses «Schild» in Zürich über den Laufsteg.

Anja Leuenberger, wie verwöhnen Sie sich kulinarisch?
Bin ich für Modeschauen oder Shootings gebucht, bekomme ich höchstens ein kleines Sandwich oder einen gemischten Salat. Zum Znacht liebe ich italienische Bruschette: getostete Brotscheiben, belegt mit Tomatenwürfeln, Olivenöl, Basilikum, Salz und Pfeffer. Zum Dessert mag ich reife Kiwis.

Was kochen Sie für Ihre Gäste?
Noch bin ich keine grosse Köchin und auch Einladungen sind bei mir eher selten. Habe ich trotzdem einmal spontanen Besuch, dann koche ich Spaghetti all’arrabbiata. Mein Rezept: Reife, enthäutete Tomaten, Zwiebeln, Knoblauchzehen, gehackte Petersilie und Peperoncini mindestens eine Stunde köcheln lassen, mit einem guten Schuss Weisswein ablöschen, abschmecken und unter die noch heissen, dampfenden Spaghetti rühren. Buon Appetito!

Wo essen Sie am liebsten?
Bei meiner Mutter esse ich am liebsten ihre köstlichen Omeletten. In der Coffee Bar Lori’s in Niederrohrdorf AG kehren wir oft zum Brunch ein. Bin ich beruflich in London, ernähre ich mich gerne im vegetarisch-schweizerischen «Tibits». Oder ich kaufe mir eine heisse Tomatensuppe bei «Pret A Manger».

Und was ist Ihr Lieblingsgetränk?
Manchmal muss e auch bei mir Champagner sein. Oder ein Bier. Morgens gibt mir frisch gepresster Orangensaft die nötige Power. Zum Dinner mag ich eigentlich am liebsten Cola light.
 

Anja Leuenbergers Menü-Tipp

Vorspeise
Bunte Salatschüssel mit Apfelstückchen

Hauptgang
Ungarisches Paprikas Csirke

Dessert
Fruchsalat mit Zimtglace
 

Autor: Eugen Baumgartner
ww-magazin.ch

Auch interessant