Für sechs Wochen in Australien So geniesst Manuela Frey Sonne, Strand und Shootings

Zuerst hatte Manuela Frey Bedenken, nach Australien zu reisen. Inzwischen ist die Angst gewichen und das Schweizer Topmodel geniesst Sonne und Meer - trotz vieler Arbeit. 

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden - das macht derzeit Manuela Frey, 19. Das Topmodel weilt in Sydney, wo eigentlich gerade Winter ist, die Temperaturen aber trotzdem sommerlich warm sind. «Es ist ein Traum. Wie im Paradies», schwärmt Frey gemäss «Elite Model Look». «Ich bin so glücklich. Ich bin zwar hier zum Arbeiten, aber es fühlt sich an wie Ferien.»

Das sieht man - auf Instagram lässt sie ihre Fans an ihrem Abenteuer teilhaben. 

 

#sydney#bondi#beach#inlovewiththisplace

Ein von manuelatatjana (@manuelatatjana) gepostetes Foto am

16. Apr 2016 um 9:20 Uhr


Sechs Wochen verbringt sie in Australien. «Zuerst hatte ich Angst, weil es am anderen Ende der Welt liegt, und ich dachte, dort niemanden zu kennen.» Doch das Gegenteil ist der Fall. «Ich habe viele Models wieder getroffen, die ich an der New York Fashion Week kennen gelernt hatte.» Sie schätzt das Arbeitsklima in Down Under. «Wenn es heisst, um sechs Uhr abends ist Schluss, dann ist auch Feierabend.» Die Menschen dort seien sehr entspannt. 

 

#goodnight

Ein von manuelatatjana (@manuelatatjana) gepostetes Foto am

30. Apr 2016 um 10:16 Uhr


Frey lebt für die Zeit in Syndey statt in einem Modelappartement in einer eigenen Wohnung - nur drei Minuten zu Fuss vom legendären Bondi Beach entfernt. «Ich liebe es», gesteht sie. Das liegt wohl auch am Pool, der dazu gehört. «Es ist ziemlich teuer, aber es ist es wert.» Wenn die Aargauerin nicht arbeitet, verbringt sie die Zeit mit Model-Freundinnen, am Strand...

 

a moment like this..

Ein von manuelatatjana (@manuelatatjana) gepostetes Foto am

6. Mai 2016 um 6:16 Uhr


...oder im Aquarium:

 

making friends with napoleon and ralph

Ein von manuelatatjana (@manuelatatjana) gepostetes Foto am

10. Mai 2016 um 5:04 Uhr


Ihr Fazit bisher: «Das war die beste Entscheidung, die ich machen konnte.» Noch bleiben ihr drei Wochen, das Leben in Australien zu geniessen. 

Auch interessant