Gala für die Tennis-Königin Martina Hingis nimmt tränenreich Abschied

Zu Tränen gerührt nimmt Martina Hingis an einer Gala zu ihren Ehren Abschied vom Tennissport. Ein Abend voller Emotionen und Freude, den sich die strahlende Tennis-Königin wirklich verdient hat. 
Martina Hingis war gerührt an der Gala zu ihren Ehren
© David Biedert

«Mama, ich danke dir für deine Stärke und Unterstützung»: Martina Hingis wendet sich voller Emotionen an ihre Mutter.

«Nun sollen die Männer ein wenig für mich arbeiten», lacht Martina Hingis auf der Bühne, als sie vor den rund 100 Gästen der Gala, die «Schweizer Illustrierte» und «Swiss Tennis» für die Tenniskönigin organisiert haben, ihre Rede hält.

Mit «die Männer» meint sie natürlich Harry, ihren Partner, den sie während ihrer Rede immer wieder anstrahlt. Harry Leemann, der Mann an Hingis Seite, hat die 37-Jährige geerdet und lässt ihr wunderschönes Lächeln noch mehr strahlen. 

«Sind Sie schwanger?»

Sie habe nun den richtigen Partner an ihrer Seite, sagt Hingis. «Darum ist jetzt der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt.» Es gäbe zwei Fragen, die ihr nun ständig gestellt werden: «Sind Sie schwanger?» Und: «Was machen Sie in Zukunft?» 

Auf beide antwortet Martina: «Die Zeit wirds zeigen.» Und die hat sie nun. Zeit. Zeit zum Geniessen, Zeit zum Lieben und Zeit, um mit ihren «Girls» zu feiern. Martinas Girls, das sind die grössten Tennis-Stars, die das Frauen-Tennis aktuell hat. 

Martina Hingis und ihre Girls
© David Biedert

Mit Emmanuelle Gagliardi, Latesha Chan, Timea Bacsinszky, Belinda Bencic und Romina Oprandi (v.l.) genoss Martina Hingis (mitte) ihren grossen Abend. Für sich und ihre Freundinnen mietete sie das Spa der Zürcher Dolder Grand und liess sich für den Anlass herausputzen.

«Martina ist ein Sonnenschein»

Zu den Girls von Martina gehören Timea Bacsinszky, Belinda Bencic und natürlich Yung-Jan Chan, Martinas Doppelpartnerin. Mir der Taiwanesin gewann sie sieben Grand-Slam-Titel. Die 28-Jährige verrät auch gleich, dass im Haus von Hingis ein Bild von ihr hängt. 

Generell sei Martina ein Sonnenschein. Sie lache sich jedes Mal schlapp, wenn sie eine Rückhand verschlage, erzählt Chan. 

«Danke für alles, Mama»

Auch während ihrer abschliessenden Rede vor Prominenten, Wirtschaftsgrössen und natürlich Tennisstars, die zu ihren Ehren gekommen sind, lacht Martina viel. Doch es kullern auch Tränen.

Martina Hingis war gerührt an der Gala zu ihren Ehren
© David Biedert

Rührende Szenen an der Gala zu Ehren von Martina Hingis, als der Tennisstar seiner Mutter in die Arme fällt.

Besonders, als sie ihrer Mutter dankt. Melanie Molitor ist für Martina der Fels in der Brandung. «Ich danke dir für alles», sagt sie und fällt ihrer Mutter in die Arme.

Auch interessant